+
Im Sommer 2018 gewann der TuS 05 Sinsen den dritten Stadtmeistertitel in Folge. Ab Montag spielt der Westfalenligist auf eigenem Platz um den vierten Erfolg in Serie.

Fußball - Update: 15 Uhr

FC Marl will sich bei Stadtmeisterschaft zur zweiten Kraft hinter Sinsen aufschwingen

Keine Frage, Seriensieger, Gastgeber und Westfalenligist TuS 05 Sinsen ist Favorit bei der am Montag beginnenden Stadtmeisterschaft. Dahinter macht sich der FC Marl Hoffnungen.

FCM-Trainer Mani Mulai will sein Team möglichst als zweite Kraft hinter Sinsen etablieren. Sportlich scheint das möglich, es gibt nur ein kleines Problem: „Werden wir in unserer Gruppe Erster, treffen wir in der Zwischenrunde auf Sinsen“, sagt Mulai. „Das wäre das vorweggenommene Finale.“

TuS verzichtet auf parallele Testspiele

Sinsen verzichtet während der Zeit der Titelkämpfe auf parallele Testspiele. "Wir wollen uns da natürlich gut präsentieren. Wir sind ja der Gastgeber“, sagt Sinsens Coach Toni Kotziampassis. Zudem feiern sie beim TuS 05 ja auch 100 Jahre Fußball.

Am Montagabend (15. Juli) eröffnen der TSV Marl-Hüls und Fenerbahce Marl um 18 Uhr die Titelkämpfe auf der BSA Obersinsen. Im Anschluss (19:15 Uhr) trifft der Ausrichter auf den TSV. Um 20:30 Uhr ertönt der Anpfiff zum letzten Spiel der Gruppe A zwischen Sinsen und Fenerbahce. Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich für die Zwischenrunde. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare