+
Hohes Tempo, geringer Ertrag: Marvin Piechottka setzt sich über Buers Lucas Keysberg hinweg.

Fußball - Testspiele

Sinsen startet mit einem 2:2

MARL - „Wir wollen topfit in das erste Meisterschaftsspiel in vier Wochen gehen. Da sind wir beim Kirchhörder SC gefordert.“ Jedes Training in der Vorbereitung, jedes Testspiel soll für Sinsens Trainer Antonios Kotziampassis ein Schritt zu diesem Ziel hin sein.

Gestern absolvierte der TuS 05 Sinsen sein zweites Testspiel gegen den SSV Buer, das mit einem 2:2-Unentschieden endete. Dieser Vergleich sagte dem Coach: „Wir haben noch viel Arbeit vor uns.“

Diese Erkenntnis dürfte nach zehn Trainingstagen nicht überraschen. Kotziampassis bemängelte das mangelhafte Passspiel beim Westfalenliga-Spitzenreiter – vor allem das der Offensivkräfte, die der Trainer auf das Feld schickte.

So war es kein Wunder, dass der Landesligist aus Gelsenkirchen bereits in der 11. Minute mit 0:1 in Führung gehen konnte. Leichtes Spiel hatte der Ex-Sinsener Michael Zoladz, der ein Zuspiel von Ramadan Ibrahim über die Torlinie drücken konnte.

Sinsen mühte sich fortan, aber immer wieder profitierten die Bueraner von den Ungenauigkeiten der Marler. Einen guten Eindruck hinterließ der schnelle Marco Kampmann bei seinen Vorstößen über die linke Seite. Aber im Sturmzentrum herrschte am Sonntag noch viel Leerlauf. In die zweite Halbzeit startete ein komplett neue Elf. Auch sie musste sich erst mal am Gegner orientieren. Der SSV hätte durch Zoladz den Vorsprung erhöhen können, aber Sven Jürgens lenkte dessen Schuss noch zur Ecke.

TuS 05 (1. Halbzeit): Blum - Grams, Kitschelt, Koscholleck, Köksal - Sabellek, Helfer, Piechottka, Kampmann - Speker, P. Goecke TuS 05 (2. Halbzeit): Jürgens - Tekin, Saritas, Wilhelm, Fenu - Sdzuy, Aksu, Adamczok - N. Köhler, R. Köhler, Yilmaz Tore: 0:1 Zoladz (11.); 1:1 Tekin (80.); 1:2 Ibrahim (86.); 2:2 Tekin (90.)

Erst gegen Spielende traf der TuS 05: Einen weiten Schlag von Dennis Adamczok lenkte der aufgerückte Tugay Tekin aus kurzer Distanz über die Torlinie (80.). Ibrahim gelang im Anschluss sogar das 1:2 für die SSV Buer (86.). Erneut Tugay Tekin glich zum 2:2 – diesmal per Kopf (90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden

Kommentare