+
Mit seinem aktuellen Klub SV Dorsten-Hardt bereitete Ahmet Bakare (l.) dem VfB Hüls, hier mit Mirko Grieß (r.) große Probleme, ab dem Sommer trägt er das Trikot des FC Marl.

Fußball

FCM verpflichtet Ahmed Bakare

  • schließen

MARL - Paul Wilhelm und Ahmed Bakare heißen die Spieler Nummer neun und zehn, die Bezirksligist FC Marl für die kommende Saison verpflichtet hat. Damit ist das neue Aufgebot komplett.

Ein oder zwei Fragezeichen gebe es noch bei den Spielern der aktuellen Mannschaft, auch mit einem potenziellen Neuzugang sei noch nicht alles klar, sagt Marls Sportlicher Leiter Mahyar Mulai. Sein Job ist damit erledigt. „Aktiv werden wir nicht mehr“, sagt Mulai.

Vor allem mit Ahmed Bakare haben die Kicker von der Hagenstraße sich noch einmal richtig verstärkt. Denn der 26-jährige Nigerianer spielte mehrere Jahre in Süddeutschland für FVgg. Bayern Kitzingen und trug in den vergangenen beiden Spielzeiten das Trikot von Landesligist SV Dorsten-Hardt. Im Rückspiel beim VfB Hüls trug er mit zwei Treffern maßgeblich dazu bei, dass die Dorstener sich mit ihrem 2:1-Sieg im Abstiegskampf Luft verschafften, während der VfB weiter abrutschte.

„Wir sind sehr froh, dass sich Ahmed für uns entschieden hat, denn er hatte auch andere Anfragen“, sagt Mahyar Mulai über Bakares Zusage. Ganz besonders schätzt Mulai die Vielseitigkeit des schnellen Nigerianers. „Ob außen oder im Zentrum, er kann vorne alles spielen“, sagt Marls Sportlicher Leiter.

Während Bakare dem FCM ab dem Sommer sofort weiterhelfen können sollte, ist Paul Wilhelm eher ein Spieler mit Perspektive. Der 19-Jährige stammt aus der Jugendabteilung der Spvgg. Erkenschwick und machte den Sprung zu den Senioren beim TuS 05 Sinsen, wo er in der aktuellen Spielzeit für die Kreisliga-A-Mannschaft auflief. An der Hagenstraße traut man ihm mehr zu. „Man muss sehen, dass er in der ersten Mannschaft in Sinsen als Verteidiger starke Konkurrenz hatte“, sagt Mulai, der Wilhelm selbst beobachtet hat. „Man sieht, dass er eine gute Ausbildung hat. Wir wollen ihn aufbauen.“

Es stehen also nun zehn Zugänge auf Mahyar Mulais Zettel, bisher waren als Abgänge Florian Kwiatkowski und Justin Singh bekannt, die sich beide dem Bezirksliga-Zweiten BW Westfalia Langenbochum anschließen werden und diesem im Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg gegen Vestia Disteln sicher die Daumen drücken.

Mittlerweile ist klar, dass auch noch einige andere den Verein verlassen werden, nur ihre Ziele sind noch unbekannt. Nicht mehr zum FC-Aufgebot zählen ab dem Sommer Raphael Bauer, dessen Beruf als Polizist viele Fehlzeiten in Training und Spiel bedeutete, Gökhan Develi, der berufsbedingt aufhört, Marvin Poggel, Joel Dinzolele, Niklas Jakubiak und Ufuk Acar. Letzterer war erst im Winter vom damaligen B-Kreisligisten DJK Germania Lenkerbeck mit der Empfehlung von damals bereits 23 Saisontoren an die Hagenstraße gekommen. Für die 1. Mannschaft hatte sich der Torjäger aber im Gegensatz zu den beiden anderen Winter-Neuzugängen Mahmut Tas und Yennick Goecke nicht empfehlen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare