+
Olcay Yilmaz und der TuS 05 Sinsen kehrten mit einem Punkt aus Iserlohn zurück.

Fußball Westfalenliga

TuS 05 Sinsen kehrt mit einem 0:0 aus Iserlohn zurück

Das 0:0 im Westfalenliga-Spiel zwischen dem FC Iserlohn und dem, TuS 05 Sinsen konnte die rund 150 Zuschauer nicht so recht erwärmen. Wenigstens die Trainer stellten ihren Mannschaften gute Noten aus.

Vor allem Sinsen Trainer Toni Kotziampassis war angetan vom Auftritt seiner jungen Elf. „Die Jungs haben richtig gebissen“, lobt der Coach seine Mannschaft für ihren Kampfgeist. „Mit dem Ergebnis kann ich sehr gut leben.“ 

Zum vierten Mal in Folge ist der TuS 05 in der Westfalenliga 2 damit ungeschlagen geblieben. Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz stand im Zeichen kerniger Zweikämpfe und starker Abwehrreihen. Weder der FC Iserlohn noch der TuS 05 Sinsen leisteten sich große Schwächen. Die Gastgeber verteidigten aggressiv, gestatteten dem TuS 05 in 45 Minuten nicht einen Schuss aufs Tor. 

Keeper Simon Werner ist auf dem Posten

Auf der anderen Seite ließ auch der TuS 05 nicht viel zu. Die Abwehr, in der Patrick Goecke nach Verletzung wieder in die Zentrale rückte, stand gut. Erst nach etwas mehr als einer halben Stunde musste Torhüter Simon Werner mal zupacken. 

In der 34. Minute parierte er einen Freistoß von Ralf Schneider, vier Minuten später war er nach einer Hereingabe von Omar Jessey wieder gegen Iserlohn Kapitän zur Stelle. Alles in allem: ein leistungsgerechtes 0:0 zur Pause, das auch nach 90 Minuten Bestand haben sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare