+
Sebastian Nowak hat viel Arbeit vor sich.

Jugendfußball

Sebastian Nowak hat viel Arbeit vor sich

  • schließen

MARL - Sebastian Nowak hat – zunächst kommissarisch – die Position als Jugendleiter beim TSV Marl Hüls als Nachfolger des zurückgetretenen Stefan Bachmann angetreten. Das ist kein einfacher Job in turbulenten Zeiten am Loekamp.

Die Lage beim TSV ist unübersichtlich, um es vorsichtig zu formulieren. Trotzdem hat Sebastian Nowak die Position des Jugendleiters übernommen, als sie vakant war. „Ich bin schon seit 2006 im Verein und zuvor schon stellvertretender Jugendleiter“, sagt der 35-Jährige gebürtige Marler. Dass er nur 900 Meter vom Loekamp entfernt wohnt, war sicherlich kein Hinderungsgrund, aber natürlich auch nicht alleine ausschlaggebend. „Ich will dem Verein helfen“, sagt Nowak.

Nowaks erste Amtshandlung galt einer Baustelle, als er den bisherigen Co-Trainer der A-Junioren Christian Dirszus zum Coach der BII-Jugend, die als Aufsteiger in der Landesliga eine gute Rolle spielt, machte. „Das hatte erste Priorität“, sagt Sebastian Nowak.

Sein Augenmerk richtet sich sportlich jetzt auf die BI, denn die hat es unter Trainer Oliver Ridder in der Westfalenliga keine einfache Zeit. „Oli Ridder und ich tauschen uns regelmäßig aus, und ich bin zuversichtlich, dass wir da bald wieder in ruhigeres Fahrwasser kommen“, sagt der Jugendleiter.

Mit Ausnahme der U17 läuft es auf dem Fußballplatz aber eigentlich gut für die Hülser. Das ist gut so, denn so kann sich Nowak weitgehend auf eine übergeordnete Aufgabe konzentrieren. „Wir müssen unbedingt neue Sponsoren finden“, sagt er. Trainingsmaterial, Tornetze und vieles andere – das alles will finanziert werden. Geschieht das nicht, kann die Infrastruktur irgendwann nicht mehr Schritt halten mit den hohen sportlichen Ambitionen.

Nicht schaden kann, dass Sebastian Nowak sich mit hohen Ambitionen auskennt. Er hat nämlich nicht nur beim TSV und beim VfB Hüls schon Jugendmannschaften trainiert, sondern auch beim FC Schalke 04 (von der DII bis zur CI), wo er unter anderem Joel Matip und Pierre-Michel Lasogga unter seinen Fittichen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen

Kommentare