+
Mika Mnich freut sich über den Pokal für den vierten Platz in Harsewinkel und belegt im Gesamtklassement als bester Deutscher Rang fünf.

Kart

Mika Mnich fährt bis auf Platz vier vor

MARL - Ein schöner Erfolg für den achtjährigen Grundschüler Mika Mnich aus Marl: Beim fünften Lauf zur Deutsch-Niederländischen Kartmeisterschaft (DNKM) gelang ihm auf der Traditionsstrecke in Harsewinkel fast alles. Mit dem Gesamtrang vier in den drei Läufen dort errang er sein bislang bestes Resultat in seiner ersten Rennsaison.

Mika Mnich fährt in einer Gruppe von Piloten, in der einige Starter deutlich älter als er sind, nämlich bis zu zwölf Jahre. In Harsewinkel ging Mnich vom siebten Startplatz aus ins erste Rennen – bei 15 Teilnehmern war er also mitten im Getümmel. Aber davon ließ sich der Achtjährige nicht beeindrucken: Er überholte in den ersten beiden Runden zwei seiner Konkurrenten, sodass Platz vier in Reichweite war. Um diesen Rang lieferte er sich bis ins Ziel einen spannenden Zweikampf mit seinem Freund Tobias Mosdzen (10 Jahre), den Mosdzen am Ende gewann. Für Mika Mnich stand also Platz fünf zu Buche.

Aber es kam sogar noch besser für Mnich, wenn auch auf Kosten seines Freundes: „Es tat mir leid, dass ausgerechnet mein Freund Tobias in der Einführungsrunde neben mir mit technischem Defekt stehen geblieben ist“, sagte Mika nach dem Rennen. Durch den Ausfall des Freundes war der Weg aber frei für Mnich, der als Vierter ins Ziel kam.

Das war aber noch nicht das Ende des spannenden Duells von Mika Mnich mit Tobias Mosdzen, das im dritten Rennen fortgesetzt wurde. Und diesmal hatte wieder Mosdzen die Nase vorne. Von Rang 15 aus startete er eine fulminante Aufholjagd und passierte auch Mika Mnich auf seinem Weg zu Platz vier.

Mnich war mit seiner Leistung in Harsewinkel dennoch hochzufrieden: Bei der gesamten Rennveranstaltung leistete er sich keine Fahrfehler, Dreher oder Verbremser. In der Gesamtabrechnung ergaben die addierten Punkte für die drei Rennen Platz vier – und somit Mnichs bestes Ergebnis. In der Meisterschaft liegt Mika Mnich als bester Neuling und bester Deutscher auf Platz fünf. In vier Wochen geht er in Emsbüren zum sechsten von acht Läufen der DNKM an den Start.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Charlotte (9) zieht am Samstag mit ihrer musikalischen Spenden-Aktion um 
Charlotte (9) zieht am Samstag mit ihrer musikalischen Spenden-Aktion um 
Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du...“
Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du ...“
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Mega-Eklat nach Auftritt bei Weihnachtsfeier: Gäste verlassen Saal - „andere waren vor Schreck gelähmt“
Mega-Eklat nach Auftritt bei Weihnachtsfeier: Gäste verlassen Saal - „andere waren vor Schreck gelähmt“

Kommentare