Kreisliga A1

Derby zwischen Fenerbahce und TuS Sinsen II

  • schließen

MARL - Fenerbahce Ist. Marl will sich für mögliche Relegationsspiele gegen SC Herten Selbstvertrauen holen.

Eigentlich war alles angerichtet für einen spannenden letzten Spieltag, an dem die Entscheidung über den direkten Klassenerhalt im Marler Derby am Feldweg hätte fallen können. Dann aber gewann der TuS 05 Sinsen II gegen SuS Hervest-Dorsten und Fenerbahce Istanbul Marl verlor in Gemen: Die Mannschaft von Spielertrainer Ilker Ciloglu muss jetzt wahrscheinlich im Duell mit dem SC Herten aus der Parallelstaffel noch einen weiteren Absteiger ermitteln.

Fenerbahce Istanbul Marl – TuS 05 Sinsen II (So., 15 Uhr, Feldweg).

Das Lokalduell ist also unbedeutend für die Tabelle geworden. Trotzdem ist es immer noch ein Derby – und die Hausherren wollen es nutzen, um ein gutes Gefühl mit in die Spiele gegen Herten zu nehmen. „Wir wollen noch einmal alles raushauen“, sagt Spielertrainer Ilker Ciloglu. Ein Sieg würde seiner Mannschaft vor den wahrscheinlichen Duellen um den Klassenerhalt noch einmal Selbstvertrauen verschaffen. „Das täte nach der Niederlage in Gemen sicher noch einmal gut“, sagt Ciloglu. Im Training seien seine Spieler nämlich noch sehr enttäuscht gewesen. Ciloglus Gegenüber Sven Berger hatte sich gewünscht, ohne Druck an den Feldweg fahren zu können – und der Wunsch hat sich erfüllt, seit vergangenem Sonntag hat der TuS 05 II den Klassenerhalt sicher.

SC Reken II – SC Marl-Hamm (So., 13 Uhr).

Zum letzten Spiel unter Trainer Momo Dede müssen die Hammer Löwen nach Reken. Platz acht werden sie im Abschlussklassement belegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare