Kunstturnen

Turnküken bewältigen ihr Zittergerät

Marl - Die Hülser Turnerinnen haben mit eindrucksvollen 135,65 Punkten die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga geholt und sich für die Aufstiegs-Relegation qualifiziert.

Erfolgreich beendete die vierte Mannschaft der Kunstturnvereinigung (KTV) Vest Recklinghausen die diesjährige Bezirksliga-Saison. Das Team, dem auch zahlreiche Turnerinnen des TSV Marl-Hüls angehören, ging in der Rückrunde in Gelsenkirchen mit Klara Giebing, Vivien Knuth, Nina Osterkamp, Laura Osterkamp, Laura Herdzina und Milena Braun vollzählig an den Start. Ziel war, den zweiten Rang aus der Hinrunde zu halten und sich damit für die Relegation zur 3. Münsterlandliga zu qualifizieren.

Die Mannschaft startete am ersten Gerät, dem Stufenbarren, mit sauber vorgetragenen Übungen. Vivien Knuth turnte die beste Übung des Wettkampfs und wurde mit der Tageshöchstwertung von 11,45 Punkten belohnt. Am zweiten Gerät, dem Sprung, zeigte sich, dass hier bei dem vorwiegend sehr jungen Team noch Luft nach oben ist. Kleinere technische Fehler sorgten für Abzüge. Trotz alledem konnte Kim Ratajczak mit der drittbesten Sprungwertung von 11,7 Punkten überzeugen.

Das dritte Gerät war das bekannte Zittergerät der Turnerinnen: der Balken. Doch hier zeigten die Mädchen ihren Kampfgeist. Nur ein Sturz bedeutete, dass sie in den letzten Wochen gut trainiert hatten.

Hier haben sich alle Turnerinnen im Vergleich zum letzten Wettkampf verbessert. Belohnt wurde wieder einmal besonders Nina Osterkamp, die schon in der Hinrunde die Höchstpunktzahl an diesem Gerät erturnte und auch diesmal mit 11,7 Punkten und der drittbesten Wertung am Balken überzeugte.

Am Boden blieb die Mannschaft deutlich hinter ihren Möglichkeiten. Sie erhielt dafür ein Geräteergebnis von 35,05 Punkten. Alle Mädchen arbeiten aber aktuell an neuen Elementen und wollen diese zum nächsten Wettkampf beherrschen, um auch hier noch Punkte gut machen zu können.

Am Ende freute sich das junge Team über Platz zwei in der Tageswertung und die angepeilte Bestätigung des zweiten Ranges in der Bezirksliga-Gesamttabelle.

Mit 135,65 Punkten war so auch die Qualifikation für die Aufstiegs-Relegation am Ende des Jahres souverän geschafft. Auch die Trainer waren sichtlich zufrieden mit der Mannschaft. Sie sind überzeugt, dass von dem noch sehr jungen Team in den nächsten Jahren noch einiges zu sehen sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare