+
Kevin Dämmer (l.) steht dem VfB in Bockum-Hövel nicht zur Verfügung.

Landesliga

VfB zum Kellerduell nach Bockum-Hövel

  • schließen

MARL - Wenn Landesligist VfB Hüls die Chance auf den Klassenerhalt erhalten will, sollte er diese Chance nutzen: Am Sonntag (15 Uhr) tritt die Mannschaft von Trainer Christoph Schlebach bei der einzigen Mannschaft an, die bisher noch weniger Punkte gesammelt hat. Gastgeber SG Bockum-Hövel ist das Tabellenschlusslicht.

Die Hülser haben mit vier Siegen und vier Unentschieden zwei Zähler mehr gesammelt als die Gastgeber. Dem Fusionsverein (2013) aus SVA Bockum-Hövel, den Sportfreunden Bockum und Westfalia Bockum-Hövel ergeht es ähnlich schlecht wie den Hülsern. So war das 1:1 gegen den SC Münster 08 vor zwei Wochen zwar ein Achtungserfolg für den Tabellenletzten, es folgte aber eine 0:5-Niederlage beim SV Eintracht Ahaus.

Dem VfB gelang zwar auch gegen Viktoria Heiden durch einen verwandelten Strafstoß von Okan Solak wieder ein Tor, abermals war es jedoch nur der Ehrentreffer. 1:5 hieß es nach 90 Minuten am Badeweiher. Für beide Mannschaften ist diese Partie nun die vermutlich letzte Chance, um das rettende Ufer nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Der VfB hat neun Zähler Rückstand, Bockum-Hövel elf. Dementsprechend sind die Erwartungen des Hülser Trainers. „Es wird ein offen geführtes Spiel“, sagt Christoph Schlebach. „Und sicher kein Augenschmaus. Es ist die letzte Chance, für beide.“

Unter der Woche hat Schlebach seiner Mannschaft noch einmal eindringlich näher gebracht, dass er Aufgabe nicht akzeptiert. „Das habe ich den Jungs ganz deutlich gesagt. Es ist eine Charakterfrage, und du kannst dich nicht einfach aufgeben.“ Die Frustration seiner Spieler versteht Schlebach, aber manchmal nicht den Umgang damit.

Personell sieht es für das Kellerduell nicht sonderlich schlecht aus. Brian Kreuz leidet weiter an den Folgen seines Muskelfaserrisses. Von der Startelf des vergangenen Wochenende muss Schlebach einzig den erkrankten Kevin Dämmer ersetzen.

Egal mit welchem Personal: Eine Wiederholung des 3:1-Hinspielsieges (Okan Solak verwandelte zwei Elfmeter, auch Mirko Grieß traf) würde die Chancen auf den Klassenerhalt erhöhen – und die Stimmung am Badeweiher aufhellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Verurteilter Missbrauchstäter blieb als Seelsorger in Recklinghausen im Amt
Verurteilter Missbrauchstäter blieb als Seelsorger in Recklinghausen im Amt
Autofahrer verletzt Chihuahua schwer - und fährt einfach weiter
Autofahrer verletzt Chihuahua schwer - und fährt einfach weiter
Gasaustritt sorgt für komplizierten Feuerwehreinsatz auf dem ehemaligen Buga-Gelände
Gasaustritt sorgt für komplizierten Feuerwehreinsatz auf dem ehemaligen Buga-Gelände

Kommentare