+
VfB-Neuzugang Kevin Englich gibt hier seinen Gegenspielern in der Vorwärtsbewegung das Nachsehen. In den Vorbereitungsspielen machte der defensive Mittelfeldspieler häufig auch nach vorne mit.

Landesliga

VfB peilt Punkte in Nottuln an

  • schließen

MARL - Landesligist VfB Hüls hat auf dem ersten Abstiegsplatz überwintert und reist am Sonntag zum ersten Spiel bei Tabellenführer GW Nottuln (15 Uhr). Trainer Christoph Schlebach sieht sein Team nicht chancenlos.

Für Schlebach sind die Gastgeber Meisterschaftsanwärter Nummer eins, aber das heißt noch lange nicht, dass der Hülser Trainer die Punkte schon im Voraus verloren gibt. Im Gegenteil: „Ich rechne mir etwas aus“, sagt Schlebach.

„Das ist eine spielstarke und eingespielte Mannschaft“, lobt er den Gegner, der dem VfB bei der 0:6-Heimniederlage eine Lehrstunde erteilte. Aber seitdem hat sich das Gesicht der VfB-Mannschaft verändert. „Und vor dem ersten Spiel nach der Winterpause weiß niemand, wo er steht“, sagt Schlebach in der Hoffnung darauf, dass der Aufstiegsfavorit noch nicht wieder die Form der Hinrunde hat.

Aber zurück zum VfB: „Der Konkurrenzkampf ist deutlich größer geworden, und das ist gut“, sagt Christoph Schlebach. „Wir sind jetzt auf jeder Position doppelt besetzt.“ Daher ist auch die lange Ausfallliste für Sonntag nicht so ein großes Problem wie sie es in der Hinrunde gewesen wäre: Tuncay Turgut wird wohl mit einer Grippe ausfallen, Mirko Grieß und Maurice Saracevic sind auch krank, könnten aber noch rechtzeitig fit werden. Neuzugang Jonas Schmidt fällt mit Adduktorenproblemen aus. Zu ihm gesellen sich die beiden Langzeitverletzten Patryk Beczkowski, der nach einem Arbeitsunfall am Finger operiert werden musste, und Laszlo Szalkai (Bandscheibenvorfall). Diese beiden werden aber bald wieder im Training zurückerwartet.

Noch nicht festgelegt hat sich Schlebach, wer das Tor hüten wird. Stammkeeper Yasin Muslubas hat nach längerer Verletzung zwar wieder ein paar Testspiele absolviert, ist aber noch nicht wieder bei voller Leistungsfähigkeit. „Ich werde mir das Training heute noch einmal anschauen“, sagt Schlebach, der auch kein Problem damit hätte, die Nummer zwei Tugay Ayasli zwischen die Pfosten zu stellen, der er eine enorme Entwicklung in den vergangenen Monaten attestiert. Dabeisein kann wohl Brian Kreuz, der die Vorbereitung nach einer Verletzungspause über weite Strecken mitmachen konnte. „Er ist noch nicht ganz schmerzfrei, aber es sollte reichen“, sagt Schlebach. Kreuz würde das zweite familieninterne Duell mit seinem Bruder André, der Nottulns Kapitän ist, bestreiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 

Kommentare