+
Langweilig wird's beim TSV Marl-Hüls nie: Derzeit beschäftigt die Trainerfrage bei den A-Junioren den Klub.

Fussball

TSV: So kommentiert Jörg Breski seinen Rücktritt 

  • schließen

Der Rücktritt von Jörg Breski, Peter Tudyka und Daniel Koseler als Trainer der A-Junioren des TSV Marl-Hüls hat in dieser Woche für reichlich Gesprächsstoff im Jugendfußball gesorgt. Jetzt nimmt Ex-Übungsleiter Breski Stellung. 

Dem Eindruck, seine Mannschaft im Stich gelassen zu haben, tritt Jörg Breski entschieden entgegen - und kritisiert stattdessen den Klub. „Der Schritt ist mir alles andere als leicht gefallen“, sagt der 56-jährige ehemalige Fußballprofi. Er habe aber aus dem Verein keine Wertschätzung für die Arbeit verspürt. 

Schon in der ersten Jahreshälfte hätte das Trainerteam der U19 auf Übungsleitergeld verzichten müssen. Trotzdem habe man nach der Saison eine Zusage für die neue Saison gegeben und eine A-Jugend-Mannschaft für den TSV Marl-Hüls 2019 zusammengestellt. Jörg Breski: „Unter den schwierigen Bedingungen der Insolvenz hat es viel Mühe gekostet, die Jungs davon zu überzeugen, am Loekamp zu bleiben.“

"Versprechen nicht eingehalten" 

Da der Verein die vereinbarte Aufwandsentschädigung der Trainer seit Juli erneut nicht zahle, sei sein Vertrauen in die Führung des Vereins geschwunden. „Hier werden Versprechen nicht eingehalten, die Kommunikation ist einfach schlecht.“ Deshalb der in der vergangenen Woche ausgesprochene Rücktritt. 

Auf Initiative aus der Mannschaft, vor allem aber von Spielereltern, die das Trainerteam zum Weitermachen drängten, seien er und Peter Tudyka aber zu einem klärenden Gespräch mit dem Vorstand bereit gewesen. Dies sei auch bereits terminiert gewesen. An dem habe dann aber der TSV plötzlich kein Interesse mehr gehabt.

 „Dann vor die Mannschaft zu treten und den Eindruck zu erwecken, dass wir dieses Gespräch nicht wollten, ist nicht in Ordnung“, moniert Breski. Das sei ein Verhalten, „dass ich nach acht erfolgreichen Jahren als Trainer in der Jugendabteilung des TSV nicht verdient habe.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet

Kommentare