+
Doppelte Bewachung: Mirko Grieß (l.) wird von Cedric Kroll und Julian Steinhaus (v.) gebremst.

Fußball

Mirko Grieß ist für den VfB Hüls in Rentfort der tragische Held 

Stürmer Mirko Grieß kehrt überraschend in die Startelf des VfB Hüls zurück und trifft sofort - vergibt aber die Chance auf den Sieg.

Mit einem Knorpelschnaden fehlte Mirko Grieß dem VfB Hüls in den vergangenen Wochen, was sich negativ auf das Nagriffsspiel des Bezirksligisten auswirkte. Beim BV Rentfort stand er überraschend in der Startelf und stellte die Abwehr der Gastgeber zusammen mit Moussa Sangare vor große Probleme.

Marvin Poggel trifft zum ersten Ausgleich

Bei überfallartigen Kontern der Hausherren wirkte Hüls allerdings anfällig. Zum Beispiel beim 0:1, das über den linken Flügel der Gastgeber eingeleitet wurde. In der Mitte genoss Maurice Schmidt alle Freiheiten (9.). Zehn Minuten später kam der VfB erstmals zurück. Eine feine Flanke von Robin Albrecht auf den zweiten Pfosten fand Marvin Poggel, der mit dem Kopf zur Stelle war.

Nur kurze Freude über das 1:1

Die Freude währte nicht lange: Tobias Stukator kam aus stark abseitsverdächtiger Position an den Ball und vollendete zum 2:1 (24.). Diesmal benötigte der VfB keine 120 Sekunden zum Konter: Fabian Sdzuy schickte Sangare, dessen Flanke landete bei Grieß, der den Ball zwischen zwei Abwehrleuten stoppte und aus 14 Metern versenkte. Das 2:3 leitete Hüls selbst ein. Linus Wolt spielte in der Vorwärtsbewegung einen Harakiri-Pass auf Kevin Englich, Dominik Stukator spritzte dazwischen und hatte freie Bahn (29.).

Bruder von Julian Draxler fliegt vom Platz

Im zweiten Durchgang erhöhte der Gast den Druck und leistete sich nicht mehr so viele Fehler, Rentfort wankte. Patrick Draxler beleidigte vor den Augen seines Bruders Julian – der Nationalspieler gab Autogramme – Mirko Grieß lautstark, sodass Schiedsrichter Jasper die Rote Karte zücken musste (59.). Der Ausgleich durch Fabian Sdzuy, der aus 17 Metern platziert traf (69.), fiel mit Ansage. In der Folgezeit drückte der VfB weiter und wäre fast belohnt worden. Marvin Wloch bediente Grieß, der einen Haken schlug und aus kurzer Distanz aufs Tor ballerte, wo ein Spieler irgendwie noch den Fuß dazwischen bekam (88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht

Kommentare