+
Björn Schneider (links am Spielfeldrand) will sich jetzt wieder ganz auf seinen Trainerjob beim TSV konzentrieren.

Fußball

Nach 147 Tagen kehrt TSV-Trainer Björn Schneider zwischen die Pfosten zurück

Aus der Not gebohren war bei der 1:2-Niederlage in Sythen. dass Trainer Björn Schneider das Tor des TSV Marl-Hüls hütete. Es soll auch eine Ausnahme bleiben.

  • Björn Schneider ist Trainer von B-Kreisligist TSV Marl-Hüls, bis zum Sommer hatte er auch dessen Tor gehütet.
  • Bei der Stadtmeisterschaft hatte er sich die Schulter ausgekugelt.
  • Im Spiel beim TuS Sythen feierte Schneider nach 147 TAgen sein Comeback zwischen den Pfosten.

Der 40-Jährige stand bis zum vegangenen Sommer regelmäßig im Tor des TSV, für den er auch schon in der Verbandsliga zweiter Mann hinter Nils Martens war. Bei der Stadtmeisterschaft in Sinsen kugelte er sich dann die schulter aus und beschränkte sich aufs Coaching.

Konzentration aufs Traineramt

"Das war jetzt nur der Personallage geschuldet, da alle drei Torhüter fehlten", sagt Björn Schneider zu seinem Comeback. "Ich will wieder ins zweite Glied zurücktretetn und mich zusammen mit Marvin Pulver aufs Traineramt konzentrieren."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
Mit Outdoor-Kraft-Ausdauertraining fit durch die Sommerferien - und das ganze kostenfrei
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
"O" - wie Optimismus und "P" - wie Paar
Das macht Mut: So besiegt ein 99-Jähriger aus Duisburg das Coronavirus
Das macht Mut: So besiegt ein 99-Jähriger aus Duisburg das Coronavirus
DJK SF Datteln plant ein Großprojekt: Für 400.000 Euro soll ein Kunstrasenplatz entstehen
DJK SF Datteln plant ein Großprojekt: Für 400.000 Euro soll ein Kunstrasenplatz entstehen

Kommentare