+
Noch drei Mal reinhauen: Mike Wloch (r.) und der VfB Hüls treffen auf Westfalia Kinderhaus.

Schlebach fordert Willensleistung

Abschiedstour des VfB Hüls beginnt gegen Kinderhaus

  • schließen

MARL - Dreimal 90 Minuten haben die Landesliga-Kicker des VfB Hüls noch die Möglichkeit zu zeigen, dass die Spielklasse für sie nicht mindestens eine Nummer zu groß war.

Reelle Chancen kann sich die Mannschaft von Christoph Schlebach am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellendritten Westfalia Kinderhaus allerdings nicht ausrechnen. Angesichts der Tatsache, dass der sofortige Wiederabstieg besiegelt ist, erklärt der Trainer das Match gegen den Gast aus Münster zur Charakterfrage: „Die Jungs dürfen sich, so aussichtslos die Situation jetzt ist, nicht hängen lassen.“

In Altenberge habe sich das Team vor einer Woche über 65 bis 70 Minuten ordentlich verkauft, ehe es wieder einmal durch individuelle Fehler den Faden verlor. Mit der Einstellung war Schlebach in jedem Fall zufrieden. Das Hinspiel würde der VfB-Coach am liebsten aus seinem Gedächtnis streichen. Der Aufsteiger verlor in Kinderhaus 0:9. „Wir waren richtig schlecht, der Gegner gut. Aber es geht überhaupt nicht, dass du in einem Match elf gegen elf in einer Klasse so hoch verlierst. Das war bitter.“ Wiedergutmachung in Form einer Revanche hält Christoph Schlebach zwar für unmöglich, aber er möchte gegen den hohen Favoriten erkennen, dass seine Mannschaft den unbedingten Willen zeigt, „sich vernünftig aus der Landesliga zu verabschieden“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare