+
Sinsens Dennis Kündig geht vergeblich ins Kopfballduell.

Fußball - Testspiel

Kein Sieger im Test TuS 05 Sinsen - SV Sodingen

  • schließen

TuS 05 Sinsen und SV Sodingen haben sich am Dienstagabend im Testspiel 1:1 (0:1) getrennt. Im Duell der künftigen Liga-Rivalen glich Sascha Schröder die Sodinger Führung aus der ersten Halbzeit mit einem Kopfballtreffer in der 58. Minute aus.

Der Aufsteiger aus Herne erwies sich zunächst als die kompaktere gleichwie agilere Mannschaft. TuS05-Keeper Tom Richert musste sich bei Schüssen von Jamal El Mansoury (8.), und Serdar Yigit (34.) schon mächtig strecken, um Schlimmeres zu verhindern. Nicht unverdient fiel daher das 0:1 in der 36. Minute – und doch: Sinsen hatte sich den Treffer selbst eingebrockt und nach einem eigenen Einwurf weit in der Sodinger Hälfte bei Ballverlust nicht schnell genug umgeschaltet.

Gastgeber kommen erst nach dem Rückstand ins Spiel

Jetzt endlich wachte auch der TuS 05, der in Lorenz Niedrig und Dennis Kündig mit einer Doppelspitze begonnen hatte, auf, kam allerdings vor der Pause nur zu einer richtig guten Chance: Dennis Adamczok traf mit einem Freistoß aus gut und gerne 25 Metern das Lattenkreuz des Sodinger Tores. 

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie offener, Lohn der Sinsener Bemühungen war der Ausgleichstreffer. Später hätten beide Mannschaften das Siegtor erzielen können, scheiterten aber jeweils am Aluminium. Für Sinsen war es der eingewechselte Marius Speker, der die Latte traf (75.).

Trainer Toni Kotziampassis bleibt gelassen

„Es ist schwierig, in ständig wechselnden Formationen zu spielen“, sagt Sinsens Trainer Toni Kotziampassis. „Wir trainieren jeden Tag, sind vielleicht noch nicht da, wo wir hinwollen. Aber das war im letzten Jahr auch nicht anders. Ich mache mir daher keinen großen Kopf.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Baupfusch: Teil der Waldstraße muss abgerissen werden - Kosten sind fünfstellig
Baupfusch: Teil der Waldstraße muss abgerissen werden - Kosten sind fünfstellig
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht

Kommentare