+
Dieser Schuss von Furkan Güleryüz (M.) ist zwar drin, zählt aber nicht. Den Treffer zum 2:2 erzielt Güleryüz später in der Nachspielzeit. 

Fußball: Kreisliga A

Späte Treffer helfen Fenerbahce Istanbul Marl und dem SC Marl-Hamm - dem TuS 05 Sinsen II nicht

In ihren Spielen profitierten der SC Marl-Hamm und Fenerbahce Istanbul Marl von Toren in der Schlussphase und kamen so zu Punkten. Der TuS Sinsen II hingegen bekam spät noch eins eingeschenkt.

Fenerbahce Istanbul Marl - SV Schermbeck II 2:2 (1:1)

Die Gastgeber haderten oftmals mit Schiedsrichter Hamza Keskin. Nachdem in der ersten Hälfte Ilkay Kara die Gäste in Führung gebracht (13.) und Savas Ecivan für Fener ausgeglichen hatte (17.), gab es nach dem Treffer zum Schermbecker 2:1 durch Ali Salha (58.) eine Rudelbildung. Ismail Kocabacak war zuvor mit harten Mitteln vom Ball getrennt worden, aber ein Pfiff war ausgeblieben. Und noch einmal ärgerte sich Fenerbahce: Furkan Güleryüz brachte den Ball im Tor unter, aber der Treffer zählt wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht (84.). Güleryüz traf mit der letzten Aktion des Spiels aber doch noch. Ein Eckball segelte in Schermbecks Strafraum, wurde in Richtung Tor geköpft, und Güleryüz traf - 2:2 (90.+3).

SC Marl-Hamm - FC RW Dorsten 2:0 (0:0)

Die Löwen hatten viele gute Gelegenheiten, hätten zur Pause schon deutlich führen müssen. Nach 45 Minuten stand es aber noch 0:0, unter anderem weil Danny Pritchard nur die Latte traf und Kevin Just im Duell Eins-gegen-eins mit Dorstens Keeper Lukas Schulz keinen Erfolg hatte. So ging es auch in der zweiten Hälfte weiter. Ein Dorstener Freistoß landete in der Löwen-Mauer, Justin Hampel leitete nach einer schönen Bewegung weiter auf Marx, und der vollendete zum 1:0 (81.). Den Schlusspunkt setzte Marlon Monno: Danny Pritchard zog von außen in den Strafraum und legte mustergültig zum Torschützen zurück – 2:0 (88.).

VfL Ramsdorf - TuS 05 Sinsen II 2:2 (1:1)

Beim Tabellenführer standen mit Leonardo Onofaro, Marius Speker und Patrick Goecke drei Akteure der Westfalenliga-Elf für die Zweitvertretung auf dem Platz, und Onofaro traf zur Führung (17.). Ramsdorfs Topstürmer Aljoscha Kamp kam nach einem langen Ball im Sechzehner frei zum Abschluss und erzielte das 1:1 (43.). Marius Speker sorgte für die erneute Sinsener Fühurng, indem er einen langen Ball verarbeitete und ihn mit etwas Glück über die Linie brachte (73.). Der VfL Ramsdorf drückte nun noch mehr nach vorne, aber lange hielt das Abwehrbollwerk der Sinsener stand. Doch in der 90. Minute war es erneut Aljoscha Kamp, der den 2:2-Ausgleichstreffer erzielte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare