3:0 bei Vestia Disteln

U15 des TSV steht im Pokalfinale

HERTEN - Der Favorit gab sich keine Blöße, hatte aber auch Glück: A-Kreisligist Vestia Disteln unterlag Westfalenligist TSV Marl-Hüls im Kreispokal-Halbfinale der C-Junioren mit 0:3 (0:1).

Ein spannender Pokal-Fight war es, den die Vestia aus Disteln dem Favoriten bot. Marls Malte Hachmann hatte nach Hereingabe von Musa Günes die erste Chance des Spiels, traf den Ball aber nicht richtig. Es sollte die einzige Torraumszene der Anfangsphase bleiben. Das Glück musste nachhelfen: So in Minute 23, als der Ball im Zentrum bei Auron Etemi landete. Gleich drei Verteidiger attackierten den Hülser, den Fernschuss aus 22 Metern konnten sie nicht verhindern. Besonders unglücklich: Die Kugel wurde abgefälscht und senkte sich ins linke Eck – 0:1 (23.). Keine Abwehrchance für Keeper Florian Höffelmann. Dabei blieb es bis zum Wechsel. Durchgang zwei knüpfte zunächst nahtlos an Halbzeit eins an: Mit tief stehenden Distelnern und verwaltenden Gästen aus Marl, die sich nun ihren Gegner zurechtlegten. Die Torchancen hatte der Außenseiter, und was für welche: Erst scheiterte Puriya Ghazzali nach Einzelaktion durchs Zentrum am rechten Außennetz, dann hatte der eingewechselte Maurice Greve die wohl dickste Chance des Spiels. Nach Schnittstellenpass tauchte er plötzlich ganz allein vor TSV-Keeper Linus Lenschen auf. Sein Abschluss allerdings streifte nur den linken Außenpfosten. Für die Vorentscheidung sorgte aber Lennard Isensee, spitzelte im Strafraum den Ball ins lange Eck – 0:2 (50.). Den Deckel machte letztlich Kerim Cakalli zehn Minuten vor dem Ende drauf mit dem 0:3-Endstand. Vestia-Coach Corvin Hüsken: „Das war ein geiler Fight von uns gegen einen Westfalenligisten“. Marls Trainer Dave Marnold, war ebenfalls zufrieden: „Wir haben unsere Sache gut gemacht, obwohl Disteln eine bis zwei gute Gelegenheiten hatte.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare