Zweikampf aus dem Zweitrundenspiel TSV Marl-Hüls gegen DJK Spvgg. Herten.
+
Hier treffen sich TSV-Spielertrainer Marvin Pulver (l.) und Hertens Juri Stolz im Zweikampf. Am Ende setzte sich der B-Ligist aus Hüls durch.

Fußball

TSV Marl-Hüls oder DJK Spvgg. Herren - wer komplettiert die dritte Kreispokal-Runde?

  • Sebastian Schneider
    vonSebastian Schneider
    schließen
  • Jochen Sänger
    Jochen Sänger
    schließen

Den letzten Teilnehmer der dritten Kreispokal-Runde ermittelten am Donnerstagabend der TSV Marl-Hüls und die DJK Spvgg. Herren. Es fielen einige Tore.

War das der Befreiungsschlag für den TSV Marl-Hüls? Nach zwei Niederlagen zum Start in der Kreisliga B bezwangen die Hülser am Donnerstagabend A-Kreisligist DJK Spvgg. Herten in der zweiten Runde des Kreispokals mit 5:3 (4:2) und komplettierten das Teilnehmerfeld der dritten Runde.

Die Zuschauer am Loekamp bekamen einiges geboten. Der erste Treffer fiel früh: Die Gäste hatten die Anfangsphase dominiert, ohne zwingend zu werden, und dann spielte Ufuk Acar einen Diagonalpass auf den Hülser Spielertrainer Marvin Pulver, der den TSV in Führung schoss (7.). Sascha Reglinski hätte erhöhen können, schoss aber daneben (17.). 

Herten rennt vergeblich an

Die Hertener wachten auf. Juri Stolz zielte noch vorbei (23.), aber Albert Alex war nach einer Ecke beim Kopfball so frei, dass er den Ausgleich erzielte (25.). Mit einem schönen Spielzug über Christoph Sonntag und Fabian Sdzuy spielten die Hausherren erneut Pulver frei, der diesmal noch DJK-Torhüter Marco Magga umkurvte und Hüls wieder nach vorne brachte (29.). Als Ufuk Acar eine Hereingabe von Reglinski zum 3:1 ins Netz drückte (32.) und Sonntag Magga herrlich zum 4:1 (39.) überlupfte, schien die Vorentscheidung gefallen. Aber noch vor der Pause verkürzte Yasin Baskurt für Herten (42.). Wenig später gerieten Acar und DJK-Kapitän Felix Richter aneinander, der zu Boden ging. Schiedsrichter Marius Burrichter schlichtete die unübersichtliche Situation aber schnell.

Nach dem Seitenwechsel attackierte der TSV noch früher, um die DJK vom Tor wegzuhalten und hatte damit Erfolg. Das 5:2 von Acar (68.) erhöhte den Druck auf die Gäste nochmals, aber Daniel Bergmannshoff vergab zunächst die einhundertprozentige Chance auf das 3:5 (79.). Und als Nick Minert es erzielte, war es schon zu spät (90.+3).

Am kommenden Mittwoch, 1. Oktober, ist der TSV Marl-Hüls in der dritten Kreispokalrunde Gastgeber für Bezirksligist FC Marl.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So bereitet der TSV Marl-Hüls seinen Neustart nach vier Wochen Pause vor
So bereitet der TSV Marl-Hüls seinen Neustart nach vier Wochen Pause vor
So bereitet der TSV Marl-Hüls seinen Neustart nach vier Wochen Pause vor
VfB-Herren werden vom Publikum zum Sieg getrieben
VfB-Herren werden vom Publikum zum Sieg getrieben
VfB-Herren werden vom Publikum zum Sieg getrieben
Gunther Deinl wird als Team-Manager Weltmeister
Gunther Deinl wird als Team-Manager Weltmeister
Gunther Deinl wird als Team-Manager Weltmeister
Das ist am Wochenende auf den Marler Sportplätzen los
Das ist am Wochenende auf den Marler Sportplätzen los
Das ist am Wochenende auf den Marler Sportplätzen los
Neustart in der Bezirksklasse
Neustart in der Bezirksklasse
Neustart in der Bezirksklasse

Kommentare