Die größte Chance für Meckinghoven hatte Mikail Tsiafakis in der Anfangsphase, doch er verzog.
+
Die größte Chance für Meckinghoven hatte Mikail Tsiafakis in der Anfangsphase, doch er verzog.

Fußball

Meckinghoven blamiert sich in Flaesheim, Kültürspor gewinnt das Derby

  • Peter Koopmann
    vonPeter Koopmann
    schließen

Das sah schon nach einer Bankrotterklärung aus, was SW Meckinghoven bei SuS Concordia Flaesheim an den Tag legte. Ganz anders präsentierte sich der  SV Borussia Ahsen bei Westfalia Vinnum.

Kreisliga A

SuS Concordia Flaesheim - SW Meckinghoven 6:0 (6:0): In den ersten zehn Minuten konnte Meckinghoven noch mithalten und hatte sogar zwei gute Chancen. Dann aber übernahmen die Hausherren das Zepter. Tim Bonka traf in der 13. Minute zum 1:0, Lucas Mann ließ nach einer Viertelstunde das 2:0 folgen. Und als Thomas Fritzsche in der 24. Minute das 3:0 erzielte, gingen bei den Meckinghovern die Köpfe runter. Robin Pötter erhöhte auf 4:0 (29.), Lucas Mann traf zum 5:0 (35.) und 6:0 (40.). In der zweiten Hälfte spielte nur noch Flaesheim, die Gäste hatten keine Chance mehr.

Westfalia Vinnum – SV Borussia Ahsen 2:5 (2:1): Die Ahsener kamen gut ins Spiel, legten dann eine 25-minütige Schlafphase ein. So gestatteten sie den Hausherren das 1:0 durch Arnd Forsmann (27.) und das 2:0 durch Yusuf Demir (38.). Erst danach wurden die Gäste wieder wach und kamen zum Anschlusstreffer durch Felix Blasey. Nach dem Seitenwechsel brannten die Ahsener dann zeitweise ein Feuerwerk ab. Constantin Brink markierte den Ausgleich (58.), Felix Blasey steuerte das 2:3 bei (59.), Brink traf zum 2:4 (60.). Auch der Treffer zum 2:5-Endstand (77.) ging auf Brinks Konto.

Kreisliga B

Kültürspor Datteln - SV Horneburg 8:3 (5:1): Nichts Neues aus Horneburg, der SV kassiert eine hohe Niederlage nach der anderen. Im Derby markierte Levent Alanyali den ersten Treffer (14.). Sercan Civelek erhöhte auf 2:0 (22.), Fatih Cengiz erzielte die beiden nächsten Treffer (26., 27.), erneut Sercan Civelek traf zum 5:0 (30.). Jens Rochfalski sorgte für den 5:1-Pausenstand (40.). Vom Elfmeterpunkt traf Fatih Cengiz zum 6:1 (49.). Sercan Civelek steuerte das 7:1 bei (58.). Ein Eigentor von Sinan Agan bedeutete das 7:2 (72.). Michael Kaluzny verkürzte auf 7:3 (79.). Mit einem weiteren Eigentor (84.) besiegelte Murat Cem Yeter Kültürspors 8:3-Sieg.

DJK SF Datteln – TuS Henrichenburg 3:1 (0:1): Die Gäste präsentierten sich nicht wie ein Spitzenreiter. Die Dattelner standen in der ersten Hälfte tief, mussten dennoch den Rückstand durch Dennis Trippe (25.) hinnehmen. Nach der Pause wurden die Hausherren offensiver. Thomas Nickel glich zum 1:1 auf (55.). Die weiteren Treffer folgten erst in der Schlussphase. Erneut Nickel markierte das 2:1 (84.), in der 87. Minute erzielte Hendrik Sander den Treffer zum 3:1-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn
Video
Bewässerungswagen fährt durch Datteln | cityInfo.TV
Bewässerungswagen fährt durch Datteln | cityInfo.TV

Kommentare