+
Dennis Moll (r.) traf doppelt für GWE. 

Fußball Kreisliga 

GWE siegt gegen Meckinghoven, RWE verliert in Ahsen - so lief es in der Kreisliga 

  • schließen

GW Erkenschwick feiert in der A2 dank Doppeltorschütze Dennis Moll einen souveränen 3:0-Sieg gegen SW Meckinghoven. RW Erkenschwick kassiert eine 0:4-Pleite in Ahsen.

Kreisliga A2 

Borussia Ahsen – RW Erkenschwick 4:0 (1:0). 

Tore: 1:0 Janis Selzer (7.), 2:0 Constantin Brink (58./FE), 3:0 Brink (65./FE), 4:0 Justin Brinkmann (78.). 

Ahsen hat den Heimfluch besiegt und gegen biedere Gäste aus Oer-Erkenschwick die ersten drei Punkte der Saison am Gerneberg eingefahren. Janis Selzer traf früh zum 1:0. Zwei Elfmeter für Ahsen innerhalb weniger Minuten entschieden die Partie dann nach dem Wechsel.

GW Erkenschwick – SW Meckinghoven 3:0 (2:0). 

Tore: 1:0 Dennis Moll (14.), 2:0 Dennis Moll (22.), 3:0 Thorben Oberhag (87.). 

Effizient waren die Grün-Weißen im Kellerduell am Nußbaumweg gegen Meckinghoven. Die Dattelner hatten zwar deutlich mehr Ballbesitz, waren nach vorne aber kaum gefährlich. Anders die Gastgeber, die in Doppeltorschütze Dennis Moll den Matchwinner hatten. In der Schlussphase machte Abwehrspieler Thorben Oberhag den Deckel drauf.

Kreisliga B3

DTSG Herten - FC 26 Erkenschwick 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 Muhammed Elmas (5.), 2:0 Ilkay Hatil (27.), 3:0 Muhammed Elmas (69.), 3:1 Joel Göttken (80.), 4:1 Mohamed Bamba (82.HE)

Nichts zu holen gab es für den FC 26 beim Spitzenreiter DTSG Herten, die aufgrund einer starken ersten Halbzeit verdient gewannen. Auch das 3:1-Anschlusstor von Joel Göttken brachte dem Spiel am Ende keine Wendung

Kreisliga B4 

SV Herta Recklinghausen III – Titania Erkenschwick 2:7 (0:5).

Tore: 0:1 Mahmut Karatas (14.), 0:2 Leon Kleerbaum (22.), 0:3 Jan Henrik Plumpe (26.), 0:4 Mahmut Karatas (30.), 0:5 Mahmut Karatas (39.), 1:5 Mohamed El Osman, (53.), 1:6 Niklas Drögehoff (65.), 1:7 Lennart Schmidt Drögehoff (67.), 2:7 Dalibor Popov (85.). 

Mahmut Karatas eröffnete den Torreigen am Bruchweg und traf später noch zweimal. Auch Geburtstagskind Niklas Drögehoff (wurde am Sonntag 23) durfte sich in die Torschützenliste eintragen.

GW Erkenschwick II – VfB Waltrop 3:2 (1:1). 

Tore: 1:0 Dominic Petek (2.), 1:1 Adama Njie (45.+1), 2:1 Patrick Pacht (71.), 2:2 Justin Jerichow (76./FE), 3:2 Gion Siebert (83.) Bes. Vork.: Gelb Rot für Petek (GWE/69.) und Özdemir (VfB Waltrop/90.+2) wegen wiederholten Foulspiels.

Der Tabellenführer stolpert am Nußbaumweg. Den 3:2-Sieg von GWE II gegen den VfB Waltrop hatten wohl nur wenige erwartet, er war aber verdient, weil die „Frösche“ selbst in Unterzahl (Gelb-Rot für Petek/69.) nie aufgaben. Am Ende entschied ein Traumtor von Gion Siebert das Ostvestduell, der aus 18 Metern zum 3:2 genau in den Winkel traf (87.).

Die Partie zwischen Spvgg. Erkenschwick II und SV Horneburg fiel aus, weil der Gegner keine elf gesunden Spieler aufbieten konnte. Das Spiel wird mit 2:0 für Erkenschwick gewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare