+
Peter Gatberg ist kein Mitglied bei GW Erkenschwick mehr. 

Gatberg gegen GWE

GWE: Peter Gatberg reicht Unterschriftenliste ein und erklärt seinen Vereinsaustritt 

  • schließen

Der Vorstand von GW Erkenschwick habe sich in der seit Wochen andauernden Auseinandersetzung mit Peter Gatberg rechtlichen Beistand geholt, sagt der zweite Vorsitzende Peter Fechner.

Fest steht, dass der bei der Vereinsführung in Ungnade gefallene Ex-Trainer und ehemalige Sportliche Leiter, dem mittlerweile auch ein Platzverbot erteilt wurde, am 21. September zwei Unterschriftenlisten (für zwei Anträge) beim Vorstand eingereicht hat. Offenbar hat Gatberg in den vergangenen Wochen die laut Satzung geforderten Unterschriften von 20 Prozent der rund 170 stimmberechtigten Mitglieder gesammelt. 

"Impeachment" am Nußbaumweg?

Mit seiner Aktion will er bewirken, dass bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung über seine Anträge abgestimmt wird, in denen es ihm in erster Linie darum geht, den ersten Vorsitzenden Andreas Artmann aus dem Amt zu drängen. Ob es am Nußbaumweg zu einem „Impeachment“ (Amtsenthebungsverfahren) kommen wird, ist aktuell fraglich. 

Vereinsaustritt statt Ausschlussverfahren

Zum 30. August hat Peter Gatberg, offenbar ebenfalls auf Anraten eines Juristen, seinen Vereinsaustritt erklärt. „Er ist damit einem möglichen Vereinsausschluss zuvorgekommen“, sagt der Vorsitzende Andreas „Bobbel“ Artmann dazu, der sich ansonsten zu der Sache nicht weiter äußern will. „Auch das wurde mir von unserem Rechtsbeistand geraten, weil ich ja unmittelbar betroffen bin“, erklärt Artmann. 

Frist von sechs Wochen

Ob ein „Nicht-Mitglied“ jedoch überhaupt berechtigt ist, eine außerordentliche Mitgliederversammlung zu erstreiten, das würde derzeit der Rechtsbeistand des Vereins prüfen, erklärt wiederum Peter Fechner. Peter Gatberg hat dem Verein dazu eine Frist von sechs Wochen (bis zum 2. November) eingeräumt. Bis dahin werden sich wohl alle gedulden müssen.

Alle Infos über den"Rosenkrieg" am Nußbaumweg lesen Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
Pendler kommen nicht mehr direkt von Sinsen nach Düsseldorf
Pendler kommen nicht mehr direkt von Sinsen nach Düsseldorf
Knöllchen-Ärger auf der Holtgarde - deshalb sind die Anwohner sauer
Knöllchen-Ärger auf der Holtgarde - deshalb sind die Anwohner sauer
Mit 150 km/h durch die Stadt - hier wurden im Ostvest die schlimmsten Raser erwischt
Mit 150 km/h durch die Stadt - hier wurden im Ostvest die schlimmsten Raser erwischt
Führerschein weg! Schalke-Profi darf nicht mehr hinters Steuer. Jetzt zum "Idiotentest"?
Führerschein weg! Schalke-Profi darf nicht mehr hinters Steuer. Jetzt zum "Idiotentest"?

Kommentare