+
Tor erzielt, Tor vorbereitet und einen Elfer rausgeholt: Joel Göttken (r.) war beim 4:2 der Mann des Spiels. 

Fußball

Letzter Auftritt in diesem Jahr - so verabschieden sich die Kreisligisten in die Winterpause

  • schließen

Bis zum 16. Februar ruht der Spielbetrieb nun auch für die Oer-Erkenschwicker Amateurfußballer. Am letzten Spieltag des Jahres legten sich alle noch einmal mächtig ins Zeug.  

RWE erkämpft sich im Ostvestderby gegen SW Meckinghoven 2:1-Sieg.

Der FC 26 lässt erst viele Chancen aus, besiegt Stuckenbusch II durch späte Tore aber mit 4:2. 

Ein Hauch von Wettbewerbsverzerrung erlebte GWE bei der 0:2-Pleite gegen Disteln II. 

Kreisliga A2

SV Vestia Disteln II - GWE 2:0. 

Das enttäuschende Jahr 2019 endete für GW Erkenschwick mit einer bitteren 0:2-Pleite bei Vestia Disteln II. Es wäre wohl mehr drin gewesen, doch durch die Absage des Spiels der ersten Mannschaft der Hertener, konnten gleich drei nominelle Bezirksligaspieler in der Halbzeit eingewechselt werden. Den Unterschied machte dann Bezirksliga-Torjäger Philipp Müller, der mit seinem Doppelpack die Pleite perfekt machte. Die Frösche überwintern auf dem zwölften Tabellenrang.

RWE - SW Meckinghoven 2:1. 

Das war ein hartes Stück Arbeit für die Albersmann-Elf. Doch am Ende freute sich der Aufsteiger über einen 2:1-Sieg gegen SW Meckinghoven, der RWE auf Platz zehn der Kreisliga A2 überwintern lässt. Die Partie auf dem Kunstrasenplatz am Mühlenweg war nichts für Fußballästheten. Viele technische Fehler auf beiden Seiten ließen kaum Spielfluss aufkommen. RWE-Keeper Mark Horst leistete sich ohne Not einen gravierenden Fehlpass, Justin Pilz kam so an den Ball und vollstreckte zum 0:1 (47.). Nach einem Gewühl im SWM-Strafraum kam Laurin Grüneberg an das Leder und schoss mit links zum 1:1 ein (69.). Kurz vor Schluss kam Behrenswert an den Ball, ließ drei Gegenspieler stehen und schoss zum umjubelten 2:1-Siegtreffer ein (87.). 

Kreisliga B

FC 26 - SF Stuckenbusch II 4:2. 

Der FC 26 verabschiedet sich mit einem hochverdienten 4:2 (1:1)-Erfolg gegen die Sportfreunde Stuckenbusch II in die Winterpause und startet im Februar als Tabellendritter der Kreisliga B3 in die Restsaison. Joel Göttken hatte seine Mannschaft mit einem herrlichen Treffer früh in Führung gebracht (3.). Die Gäste nutzten einen Abspielfehler von Nico Wieke im Mittelfeld zu einem schnellen Konter über Jan Wittig, der sich auf der rechten Seite durchsetzten konnte und mit seinem präzisen Pass in die Mitte das 1:1 von Fabian Mlodoch schön vorbereitete (12.). Göttken wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Wieke verwandelte den folgenden Elfer sicher zum 2:1 (65.). Stuckenbuschs Kapitän Marvin Pluta versenkte einen indirekten Freistoß aus 14 Metern zum 2:2 (78.). Gästetorwart Kastner parierte zunächst zweimal stark gegen Hakan Durmus und Wieke (81.), war dann beim Kopfball von Botrous Talia nach Freistoß-Flanke von Johannes Hülsken aber machtlos (84.). Und in der Nachspielzeit machte Ömer-Can Acar nach Vorarbeit von Göttken mit dem 4:2 alles klar.

SV Bossendorf - Spvgg. II 1:1. 

Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigten die Oer-Erkenschwicker ihr Potenzial. „Das war eine unserer besten Halbzeiten dieses Jahr“, empfand auch Blum. Zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten ließen die Schwarz-Roten liegen und so kam es, dass zunächst Bossendorf in Front ging, nachdem Tobias Theuerkorn richtig stand (29.). Orest Kshyk setzte mit dem 1:1 nur zwei Minuten nach dem Führungstreffer den Schlusspunkt. Er wurde mustergültig von Ramon Hördemann bedient, der an der Außenlinie gleich mehrere Bossendorfer Gegenspieler stehen ließ und köpfte zum 1:1 ein (31.).

TuS Henrichenburg - SV Titania ausgefallen. 

Mal wieder konnte auf dem Naturrasen in Henrichenburg nicht gespielt werden. Es war schlicht zu matschig. So begann die Winterpause für Titania schon ein paar Stunden eher als für die meisten anderen. 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte

Kommentare