+
Orientalisch ging’s 2017 beim Schaulaufen in der Willi-Winter-Halle zu. In diesem Jahr präsentiert der RSC Solidarität am 30. November und 1. Dezember ein anderes Märchen.

Rollkunstlaufen

RSC Solidarität lädt zum Schaulaufen ein - der Kartenvorverkauf hat begonnen

  • schließen

Die erste Vorverkaufsstelle hat bereits Eintrittskarten nachgeordert fürs große Schaulaufen des RSC Solidarität am ersten Adventswochenende in der Willi-Winter-Halle. 

Am Samstag (30.11) und Sonntag (1. 12.) findet das Schaulaufen des RSC Solidarität in der Willi-Winter-Halle in Oer-Erkenschwick statt, Beginn ist jeweils um 15.30 Uhr (Einlass 14.30 Uhr). Karten zum Preis von 10 Euro (Erwachsene) und 7 Euro (Kinder) gibt es ab sofort bei Betten Kähning (Berliner Platz 12, OE), Schuhhaus Corzillius (Hünenplatz, OE), Volksbank Oer-Erkenschwick (Stimbergstr. 113, OE) und Inas Schnippelstube (Amandusstr. 2, Datteln). Die ersten Karten sind schon vergriffen. 

Alle 60 Läuferinnen gehen an den Start

Das große Interesse freut die rund 60 Rollkunstläuferinnen, die sich seit dem Sommer aufs Schaulaufen vorbereiten, es freut aber auch Nele Bielawny, die seit einem Jahr Vorsitzende des Rollsportclubs ist. Im November vergangenen Jahres trat die 25-Jährige in die Fußstapfen von Frank Herwig, der seinen Abschied aber früh genug angekündigt hatte. Nele Bielawny ist mit erst 25 Jahren im ältesten Verein der Stadt wohl die jüngste Vorsitzende aller Vereine in Oer-Erkenschwick. „Es macht richtig Spaß“, sagt sie, „vor allem, weil wir im Vorstand ein tolles Team sind.“ Zu diesem Team gehören noch Lea Kellmann, Kyra Brauckmann, Melina Jacob oder Jaqueline Herwig. Sie alle eint die Liebe zum Rollkunstlaufen. Sie alle sind selbst seit jungen Jahren beim RSC auf acht Rollen unterwegs. 

Verabstaltungen sind meist ausverkauft

In den vergangenen Jahren waren die Aufführungen an beiden Tagen immer ausverkauft. „Veranstaltungen wie das Schaulaufen, aber auch die Landesmeisterschaften, die wir im Juni ausgerichtet haben, sind überlebenswichtig für unseren Verein“, erzählt Nele Bielawny. Von den Einnahmen wird der laufende Betrieb finanziert. „Da gibt es Zuschüsse für auswärtige Meisterschaften, aber auch für Geschenke bei der Weihnachtsfeier“, sagt sie. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Das erwartet Dortmund gegen wiedererstarkte Berliner
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Das erwartet Dortmund gegen wiedererstarkte Berliner
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern

Kommentare