+
Jubel bei GWE: Die "Frösche" haben das Heimspiel gegen Vinnum mit 3:1 gewonnen.

Fußball Kreisliga A2

Letzter Hinrundenspieltag - GWE atmet tief durch und RWE gelingt nächste Überraschung

  • schließen

Erfreuliches Ende der Hinrunde für die beiden Oer-Erkenschwicker A-Kreisligisten. GWE verbuchte einen wichtigen „Dreier“ im Tabellenkeller und RWE gelang die nächste Überraschung.

Kreisliga A2

GW Erkenschwick – Westfalia Vinnum 3:1 (2:0). In einer starken ersten Halbzeit von GWE sorgte Patrick Wienstein mit seinen beiden Treffern (2./45.) für eine verdiente 2:0-Führung. Eigentlich, so hatte es die Fans von GWE gehofft, sollte da nichts mehr anbrennen, zumal die Gastgeber klar überlegen waren und weitere Chancen vergaben. Als der Ex-GWE-Kicker Andreas Stolzenberg einen von Kevin Kollhoff verschuldeten Handelfmeter zum 2:1-Anschlusstreffer verwandelte, wurde es aber wieder spannend. Vinnum wurde stärker. Dann aber erlöste Patrick Grüner die „Frösche“ mit dem späten Tor zum 3:1-Endstand (87.).

FC/JS Hillerheide – RW Erkenschwick 1:6 (0:2). Der Aufsteiger setzt das nächste ganz dicke Ausrufezeichen, gewinnt das Duell beim Bezirksliga-Absteiger FC/JS Hillerheide auf der Maybacher Heide mit 6:1 (2:0). Eine Woche nach dem 6:0-Derbysieg gegen GWE machte RWE in Hillerheide da weiter, wo es zuletzt aufgehört hatte. Sebastian Fricke traf früh zum 0:1 (12.), musste dann aber nach knapp einer halben Stunde verletzt runter. Für ihn kam Laurin Grüneberg ins Spiel. Rudolf Behrenswerth traf vor der Pause zum 0:2 (42.). Zwar gelang Björn Fehr der 1:2-Anschluss (55.), spannend wurde es aber nur kurz. Der überragende Rudolf Behrenswerth mit dem 1:3 (66.) und  Grüneberg mit dem 1:4 krönten eine starke Leistung. Heide gab sich auf und Behrenswerth (84.) und Eray Aksahin (90.+3) machten das halbe Dutzend voll.

Das war auf den übrigen Plätzen los. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare