+
Am ersten Tag der Hallenfußballstadtmeisterschaften feierten Philipp Lennartz und die Alten Herren der Spvgg. zwei Siege. 

Hallenfußball

Überraschungen und eine Rote Karte bei den  Stadtmeisterschaften in Oer-Erkenschwick

  • schließen

Reichlich Tore sahen die vielen Zuschauer am  ersten Tag bei den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften für Senioren und Alte Herren in Oer-Erkenschwick. Und es gab gleich Überraschungen.  

  • Der erste Tag der Stadtmeisterschaft in Oer-Erkenschwick ist bestens besucht. 
  • FC 26 startet bei den Senioren mit zwei Siegen ins Turnier und führt nach Tag eins die Tabelle an.
  • Bei den Alten Herren liegt die Spvgg. auf Platz eins. 

 

Es war ein stimmungsvoller Auftakt am Samstag bei der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft in Oer-Erkenschwick, bei der traditionell die Senioren- und Altherren-Teams (immer im Wechsel) aller fünf Vereine im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ gemeinsam ihre Meister ermitteln. Offenbar hatten sich viele Zuschauer am Stimberg auf eine Unterbrechung der fußballfreien Zeit in der Winterpause gefreut, denn die Halle war am ersten Tag schon bis auf den letzten Platz gefüllt. Ausrichter Spvgg. Erkenschwick darf sich über eine willkommene Zusatzeinnahme freuen. Die Schwarz-Roten präsentierten sich zudem als guter Gastgeber und sorgten für einen bislang reibungslosen Turnierablauf. 

FC 26 besiegt Spvgg. und Titania jeweils mit 4:1

Und auch sportlich wurde den vielen Zuschauern einiges geboten. Alle Teams bestreiten je zwei Spiele am ersten und zwei am zweiten Turniertag. Die Spielzeit bei allen Spielen beträgt zweimal zehn Minuten. Bei den Senioren geht der FC 26 als Spitzenreiter in den zweiten Tag. Der B-Ligist besiegte zunächst die Spvgg. II und dann SV Titania mit jeweils 4:1 und hat sechs Punkte und 8:2 Tore. Die Truppe von Trainer Andreas Klemm muss aber am Sonntag noch gegen die Favoriten GWE und RWE spielen. Die beiden als A-Kreisligisten klassenhöchsten Teams des Turniers standen sich in ihrem ersten Spiel gegenüber. Spektakulär siegte Rot-Weiß hier mit 4:3. Dann aber stolperten die Honermänner ausgerechnet im zweiten Spiel gegen die Spvgg. II mit 3:4 und verpassten es, mit dem FC nach Punkten gleichzuziehen. Im letzten Spiel des Tages zwischen SV Titania und Grün-Weiß gab es einen 4:1-Sieg für GWE. Bei Titania sah Abdul Kadir Karadere in der Partie die bislang einzige Rote Karte des Turniers nach einer Tätlichkeit gegen Dennis Moll.    

Spvgg.-Oldies haben es dieses Mal in der Hand 

Bei den Alten Herren startete die Spvgg. mit zwei Siegen optimal ins Turnier und führt die Tabelle nach Tag eins an. Überraschend verlor Seriensieger und Titelverteidiger Grün-Weiß nach 5:0-Sieg gegen Rot-Weiß sein zweites Spiel gegen SV Titania mit 2:3. Damit haben Grün-Weiß, Titania und der FC 26 (besiegte Titania 5:3) nach dem ersten Tag alle drei Punkte. RWE ist mit 0:10 Toren und null Punkten Letzter.  Am Sonntag beginnen die Spiele bereits um 13 Uhr. Im ersten Spiel stehen sich zunächst die Alten Herren von FC 26 und Rot-Weiß gegenüber, im Anschluss die Senioren. Das Turnier ist voraussichtlich gegen 18 Uhr beendet.

Ergebnisse Senioren

FC 26 – Spvgg. 4:1 

RWE – GWE 4:3

Titania – FC 26 1:4

Spvgg. – RWE 4:3

Titania – GWE 1:4

Ergebnisse Alte Herren 

FC 26 – Spvgg. 3:4 

RWE – GWE 0:5 

Titania – FC 26 3:5

Spvgg. – RWE 5:0

Titania – GWE 3:2

Der FC 26 Erkenschwick hatte zuletzt auch dasHallenturnier von Teutonia SuS Waltrop für Kreisliga-Teams gewonnen. 

Das sagen die Trainer der fünf Oer-Erkenschwicker Seniorenteams vor den Hallenstadtmeisterschaften.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfassbare Tat an Tankstelle in Gelsenkirchen: Polizei fahndet nach zwei Männern - Zusammenhang mit früherem Vorfall?
Unfassbare Tat an Tankstelle in Gelsenkirchen: Polizei fahndet nach zwei Männern - Zusammenhang mit früherem Vorfall?
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Coronavirus: Nur noch 37 aktuelle Fälle im Kreisgebiet, Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie sinkt
Coronavirus: Nur noch 37 aktuelle Fälle im Kreisgebiet, Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie sinkt

Kommentare