+
Laurin Grüneberg will mit RW Erkenschwick auh am Sonntag in Ahsen punkten. 

Achter Kreisliga-Spieltag

RWE will auch in Ahsen punkten - GWE gegen Meckinghoven in Zugzwang

  • schließen

Nach dem 5:2-Sieg gegen Flaesheim hat sich RW Erkenschwick in der Fußball-Kreisliga A auf Platz sechs verbessert. In Ahsen fehlt den Honermänern aber der Trainer.    

Kreisliga A2

Borussia Ahsen - RW Erkenschwick (So., 15 Uhr, am Gerneberg).

Beide Trainer sind nicht da. RWE-Coach Andreas Albersmann ist mit seiner Knobelrunde auf Mallorca. Ahsens Trainer Marcel Üeters begleitet übers Wochenende seine Frau, die beim Berlin-Marathon startet. Der Aufsteiger vom Mühlenweg, der nach sieben Spielen auf Platz sechs der Kreisliga A2 liegt, ist heiß auf den nächsten „Dreier“. Weil Coach Albersmann in Ahsen fehlt, wird Eray Aksain die Mannschaft coachen und muss dabei auf Kapitän Frederic Tophoven (studienbedingt verhindert) und Abwehrchef Emre Odabas (fünfte Gelbe Karte) verzichten. „Einige andere Spieler sind noch angeschlagen“, weiß Albersmann zu berichten. Trotzdem will RWE auch in Ahsen punkten."

GW Erkenschwick - SW Meckinghoven (So., 15 Uhr, Nußbaumweg).

Am Mittwoch wartet auf Grün-Weiß Erkenschwick eines dieser Highlight-Spiele, auf die man sich als Kreisliga-Fußballer ganz besonders freut. Zum Kreispokal-Viertelfinale erwarten die „Frösche“ ab 19 Uhr den Nachbarn Spvgg. – ein typisches „David-gegen-Goliath-Duell“. „Pech nur, dass wir vorher noch ein anderes wichtiges Spiel haben“, sagt Trainer Oliver Gallert mit Blick auf die Begegnung am Sonntag (15 Uhr, Nußbaumweg) in der Kreisliga A2 gegen den Ostvestrivalen SW Meckinghoven. „So groß die Vorfreude auf das Duell mit der Spvgg. auch ist, müssen wir uns jetzt erst einmal voll auf Meckinghoven konzentrieren“, fordert Gallert. Wie wichtig nämlich auch diese Partie ist, macht der Blick auf die aktuelle Tabelle deutlich. GWE ist Zwölfter mit vier Punkten, Meckinghoven hat nur drei Zähler und liegt auf Rang 13.

Kreisliga B3

DTSG Herten – FC 26 Erkenschwick (So., 15 Uhr, Katzenbusch)

„Es ist ein Spiel auf Augenhöhe. Wir können uns hoffentlich auf einen offenen Schlagabtausch freuen“, sagt FC-Coach Andreas Klemm vor dem Aufeinandertreffen der beiden Teams. Dem FC kommt es dabei besonders zugute, dass die Hertener mitspielen werden. „Es ist für uns immer einfacher, wenn der Gegner sich nicht nur hinten reinstellt“, so Klemm, der hofft, am Sonntag mit dem vollen Kader nach Herten fahren zu können. „Wir dürfen nicht verlieren, Herten aber auch nicht. Wenn man aufsteigen will, darf man sich maximal vier Niederlagen in der Saison leisten. Deshalb müssen wir mindestens einen Punkt holen“, rechnet Andreas Klemm vor. 

GW Erkenschwick III – BW Westfalia Langenbochum II (So., 17 Uhr, Sportplatz am Nußbaumweg). 

Nach der unglücklichen 1:2-Niederlage bei der Spvgg. 95/08 Recklinghausen geht auch für die dritte Mannschaft von GW Erkenschwick der Ligaalltag weiter. Mit nur drei Punkten aus den ersten sechs Spielen steht die Elf von Trainer Volker Conradt auf dem vorletzten Tabellenplatz. „Es ist schade, dass die Jungs sich zurzeit einfach nicht für ihre Leistung belohnen. Aber wenn du unten drin stehst, kommt halt auch noch Pech dazu“, sagt Conradt, der morgen endlich wieder auf etwas Zählbares hofft. „Favorit sind wir aber nicht“, so der Coach.

Kreisliga B4

GWE II – VfB Waltrop (So., 13 Uhr, Nußbaumweg). 

„Meine Mannschaft kann mich nur überraschen. In diesem Spiel Punkte zu fordern, wäre falsch“, sagt GWE-Coach Patrick Korat vor dem Heimspiel seiner Elf gegen den Tabellenführer VfB Waltrop. Gleich 42-mal traf der VfB in den ersten sieben Spielen. „Das ist beeindruckend, aber auch wir haben in bisher jedem Spiel unsere Torchancen bekommen“, sagt Korat. Die „Frösche“ werden am Sonntag ein wenig defensiver beginnen, als man das normalerweise von ihnen kennt. 

Spvgg. II – SV Horneburg (So., 15 Uhr, Jule-Ludorf-Sportanlage). 

Für die zweite Mannschaft der Spvgg. steht ein wichtiges Spiel auf dem Plan. Das Team von Trainer Michael Blum empfängt den SV Horneburg. Die Dattelner sind aktuell Tabellenletzter und konnten nur einen einzigen Punkt aus den ersten sieben Spielen mitnehmen. Die Erkenschwicker haben zwar vier Punkte mehr auf dem Konto, sind mit dem Saisonstart aber trotzdem nicht sehr zufrieden. „Wir dürfen den Anschluss nicht verlieren. Deshalb hat dieses Spiel eine große Bedeutung für uns“, erklärt Michael Blum, der selbst schon Trainer in Horneburg war und fordert: „Wir müssen unsere Fehlerquellen minimieren und eine hohe Präsenz auf dem Platz zeigen.“

SV Herta RE III – SV Titania (So., 13 Uhr, Bruchweg). 

Vor zwei Wochen unterlag Titania noch 1:2 gegen den FC Spvgg. Oberwiese. Am vergangenen Wochenende schossen sich die Erkenschwicker beim 16:0-Sieg gegen den SV Hullern dann aber sämtliche Sorgen von der Seele. Mit neun erarbeiteten Punkten aus den ersten sieben Spielen belegt Titania aktuell den achten Tabellenplatz. Gegner Herta RE hat aktuell sechs Zähler auf dem Konto. Die Zuschauer am Recklinghäuser Bruchweg dürfen sich aber auf viele Tore einstellen: Titania traf in den ersten sieben Spielen 30-mal, Herta III schoss 21 Tore. Das zweiköpfige Trainerteam von Titania, Christian Große und Bastian Prymus, will nicht mit leeren Händen vom Gastspiel zurückkehren.

Alle Spiele im Überblick

• Kreisliga A2 

DJK SV GW Erkenschwick – SW Meckinghoven (So., 15 Uhr, Nußbaumweg); SV Borussia Ahsen – RW Erkenschwick (So., 15 Uhr, Sportplatz am Gerneberg) 

• Kreisliga B 3 

DTSG Herten – FC 26 Erkenschwick (So., 15 Uhr, Katzenbusch); GW Erkenschwick III – BW Westfalia Langenbochum II (So., 17 Uhr, Sportplatz am Nußbaumweg) 

• Kreisliga B 4 

GW Erkenschwick II – VfB Waltrop (So., 13 Uhr, Nußbaumweg); Spvgg. Erkenschwick II – SV Horneburg (So., 15 Uhr, Jule-Ludorf-Sportanlage); SV Herta Recklinghausen III – SV Titania Erkenschwick (So., 13 Uhr, Bruchweg) 

• Kreisliga C3 

FC 96 Recklinghausen II – SV Titania Erkenschwick III (So., 13 Uhr, Hohenhorst); DTSG Herten II – FC 26 Erkenschwick II (So., 13 Uhr, Katzenbusch) 

• Kreisliga C4 

SV Borussia Ahsen II – RW Erkenschwick II (So., 13 Uhr, Sportplatz am Gerneberg)

So lief der siebte Spieltag aus Sicht der Oer-Erkenschwicker Kreisligisten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt wieder einen Aufschub
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt wieder einen Aufschub
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Rückruf: Salami kann Kunststoffstückchen enthalten - Worauf Käufer jetzt achten sollten
Rückruf: Salami kann Kunststoffstückchen enthalten - Worauf Käufer jetzt achten sollten

Kommentare