+
Louis Hartel vergab die Chance aufs 4:2 und verursachte einen Foulelfmeter.

3:4-Niederlage für Titania gegen Vinnum II

Richert-Elf stolpert in Vinnum

  • schließen

OLFEN - Titania macht aus einem 0:2 ein 3:2 und verliert dennoch 3:4.

So wird der SV Titania das angestrebte Ziel, in der Rückrunde noch auf Platz zwei zu klettern, nicht erreichen. Bis in die Schlussphase hinein sah die Truppe von Trainer Frank Richert in der Partie bei Westfalia Vinnum II bei einer 3:2-Führung nach frühem 0:2-Rückstand wie der sichere Sieger aus. Doch Vinnums Kevin Meyer, der im ersten Durchgang bereits zum 2:0 getroffen hatte, bog die Begegnung per Doppelpack (89./90.+1) noch in einen 4:3 (2:1)-Heimsieg um.

„Individuelle Fehler und ein katastrophales Abwehrverhalten haben uns drei Punkte gekostet. Unterm Strich war der Vinnumer Sieg noch nicht einmal unverdient“, meinte ein enttäuschter Frank Richert nach Spielschluss. Dennis Brochtrup (24.) und Kevin Meyer (26.) brachten die zunächst überlegenen Gastgeber mit 2:0 in Front. Mit einem Tor, das sich nicht unbedingt angedeutet hatte, hielt Mahmut Karatas (44.) die Titanen mit dem 2:1 vor der Pause im Spiel.

„Wir haben in der ersten Hälfte nahtlos an die schlechte Leistung vom Kültürspor-Spiel angeknüpft“, sagte Richert. „Das Beste an den ersten 45 Minuten war, dass es nur 1:2 aus unserer Sicht stand.“ Dann aber wendete sich das Blatt. Cedric Kamgaing Kamdom glich nach Zuspiel von Karatas aus (54.). Vinnums Protest – der Gegner wollte den Ball zuvor im Toraus gesehen haben – blieb unbeachtet. Als David Verstege den schönsten Angriff der Titanen mit dem 2:3 abschloss (78.), steuerte die Richert-Elf dem zwölften Saisonsieg entgegen. Louis Hartel wurde danach zur tragischen Figur, vergab erst die Großchance zum 4:2, als er den besser postierten Karatas übersah und den Ball an die Querlatte schoss (82.), und verursachte dann einen völlig überflüssigen Foulelfmeter, den Meyer verwandelte (89.). In der Nachspielzeit schnürte der Vinnumer Angreifer dann noch den Dreierpack.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?

Kommentare