+
Melissa Köhler (vorne) siegte im Mixed.

Badminton

Erfolgreicher Spieltag für den KSV 20

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Mit einem 8:0-Sieg gegen Gladbecker FC VII am letzten Hinrundenspieltag der Badminton-Kreisliga hat der KSV 20 Erkenschwick II einen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Tags zuvor hatte der Aufsteiger mit einem 4:4 beim VfL Gladbeck bereits einen Zähler eingefahren. Erfolgreich war auch die erste Mannschaft, die im Heimspiel gegen TB Rauxel durch das 6:2 Platz drei in der Bezirksklasse festigte.

Gegen das Schlusslicht aus Castrop-Rauxel unterlag das Herrendoppel mit Björn Knauerhase/Benedikt Bracht knapp. Knauerhase musste später im ersten Herreneinzel verletzt aufgeben und gestattete den Gäste so den zweiten Punkt. Mehr gab es für den TB aber nicht zu holen beim KSV, der zudem Long Thach Dang, El Nino Kayano, Melissa Köhler und Jessica Capogreco ans Netz schickte.

In der Kreisliga schaffte der KSV 20 II zum Hinrundenende den Sprung aus der Abstiegszone. Beim Tabellendritten VfL Gladbeck gab es zunächst ein beachtliches 4:4. Im umkämpften ersten Herrendoppel siegten Uwe Gondrum/Lars Uehlemann mit 17:21; 24:22 und 21:19. Die restlichen Punkte holten Lucas Uehlemann (HE2), Sabrina Hüsken (DE) und Lars Uehlemann/Barbara von Ostrowski (GD).

Tags darauf ging es in eigener Halle gegen den direkten Konkurrenten, Gladbecker FC VII. Und hier ließen Uwe Gondrum, Lars und Lucas Uehlemann, Alexander Von Ochtrup, Sabrina Hüsken und Barbara von Ostrowski beim 8:0 nichts anbrennen. In der Tabelle verbesserte sich die „Zweite“ auf Platz fünf. Der erste Abstiegsrang ist aber nur zwei Punkte entfernt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare