+
Emre Odabas (r.) und RWE hatten mit dem TuS Henrichenburg II kaum Probleme

Behrenswerth schnürt Dreierpack

RWE schlägt TuS Henrichenburg II mit 5:1

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - RWE erwischt ohne ihre Top-Torjäger Florian Pagels und Thorsten Stondzik nicht den besten Tag. Dennoch reichte es zu einem ungefährdeten 5:1-Erfolg über den TuS Henrichenburg II.

„Henrichenburg hat mit aller Macht verhindert, eine Klatsche zu kassieren und wir haben nicht mehr Aufwand betrieben als nötig war“, fasste RWE-Coach Andreas Albersmann das Spiel nach dem 5:1-Erfolg seiner Truppe über den TuS Henrichenburg II zusammen.

Ohne größere Probleme bestimmte der souveräne Tabellenführer der Kreisliga B4 den Tabellen-13., doch den letzten Biss, ließ die Elf aus der Honermannsiedlung vermissen.

Durch einen eher fragwürdigen Foulelfmeter an Rudolf Behrenswerth gingen die Rot-Weißen verdient in Führung. „Rudi“ schnappte sich selbst den Ball und versenkte ihn zur Führung (9.). Mit dem zweiten Torschuss der Partie schraubte Behrenswerth die Führung in die Höhe, als er über die linke Seite freigespielt wurde und den Ball aus 20 Metern trocken im Eck unterbrachte (21.). Die Vorentscheidung bescherte dann Sebastian Fricke nur sechs Minuten später.

„Mit dem Gefühl des sicheren Sieges wurden wir hinten dann aber zu behäbig und waren nicht mehr voll konzentriert“, kritisierte Albersmann. Dies nutzten die Gäste zum Anschlusstor, nachdem Marius Aschenbach nicht energisch genug attackiert wurde und den Ball zum 3:1-Pausenstand im Tor unterbrachte (36.). Zwei Minuten nach Wiederanpfiff wurde jedoch Marcel Melis freigespielt und dieser ließ sich die Chance zum 4:1 nicht nehmen (47.), wodurch die Partie endgültig durch war. Den 5:1-Endstand bescherte dann Behrenswerth, der den Dreierpack damit perfekt machte (83.). „Der Sieg war verdient. In der zweiten Hälfte waren die Henrichenburger nicht einmal gefährlich vor unserem Tor“, sagte Albersmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare