Bezirksliga Ruhrgebiet

Handballer empfangen HSG Wetter/Grundschöttel

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Mit einer vermeidbaren 18:20-Niederlage beim Landesliga-Absteiger FC Schalke 04 II, da waren sich alle einig, sind die Handballer des FC 26 Erkenschwick in die neue Saison in der Bezirksliga Ruhrgebiet gestartet. Dass es die Truppe von Jens Körner besser kann, das will sie am Sonntag im ersten Heimspiel gegen die HSG Wetter/Grundschöttel beweisen. Anwurf in der Willi-Winter-Halle, in der erstmals seit mehr als zehn Jahren wieder mit Fingerharz gespielt werden wird, ist um 16 Uhr.

Ähnlich holprig wie für den FC 26 verlief die vergangene Saison auch für den Gegner aus Wetter. Während der FC erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt feiern konnte, verlor Wetter gar in der Relegation gegen TuS Ferndorf III und blieb nur dank der günstigen Konstellation in der Dritten Liga Bezirksligist. Umso bemerkenswerter war der Start der HSG in die Spielzeit 18/19. In eigener Halle gab es einen 21:17-Erfolg gegen Hombrucher SV II, der wieder als einer der Favoriten im Kampf um den Aufstieg gilt. Doch Wetters Trainer Nils Krefter trat unmittelbar nach dem gelungenen Heimdebüt auf die Euphoriebremse: „Wir wissen, wie wir diesen Sieg zu bewerten haben. Wir sind da demütig. Wir hatten einen absoluten Sahnetag und bei Hombruch lief nicht viel zusammen.“ Die Sieggaranten waren Torhüter Arne Klawonn, der einen „Sahnetag“ erwischte und die beiden fünffachen Torschützen Marc Bonnermann und Kai Reuter. FC-Coach Jens Körner war selbst Zeuge der Partie. „Hombruch hatte Probleme damit, dass kein Harz eingesetzt werden durfte. Zudem hat der Torwart überragend gehalten“, sagt der Trainer, der bis auf Tim Turowski alle Mann an Bord hat. Auch Florian Mersdorf, der in Schalke nach fünf Minuten raus musste, ist wieder fit. Das 18:20 seiner Mannschaft beim Saisonauftakt analysiert Körner wie folgt: „Hinten kann es so bleiben, vorne muss es besser werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten

Kommentare