+
Kevin Kollhoff (l.) versucht in dieser Szene, den Ball gegen Hertens Kapitän Kevin Portmann zu behaupten. Die „Frösche“ verloren am Hertener Katzenbusch knapp mit 0:1.

Ditterle fliegt nach Abpfiff

Pleite für die „Frösche“

  • schließen

HERTEN - A-Ligist GW Erkenschwick verliert auswärts bei DJK Spvgg. Herten mit 0:1. Ditterle kassiert nach Abpfiff sogar noch die Rote Karte.

Eine gute Halbzeit reicht in den meisten Fällen nicht, um im Fußball etwas Zählbares mitzunehmen. Da bildete auch das Auswärtsspiel von GW Erkenschwick bei der DJK Spvgg. Herten keine Ausnahme. In den ersten 45 Minuten machten die „Frösche“ einen biederen Eindruck und fanden gegen das Kurzpassspiel der Hertener keine Gegenwehr. Nach 180 Sekunden rettete die Latte den bereits geschlagenen Christopher Ditterle, nachdem Hertens Felix Richter die Kugel abgefeuert hatte.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Synowczik benötigte etwas mehr als zehn Minuten, um erstmals gefährlich zu werden. Nach einem weiten Ball in die Spitze kam Daniel Christensen aus aussichtsreicher Position zum Abschluss, scheiterte jedoch an Hertens Schlussmann Maik Stifter (12.). Kurze Zeit später startete Philip Eilert durch und brachte die Hausherren aus kurzer Distanz mit 1:0 in Führung (16.), was zugleich auch der Pausenstand war.

Nach dem Wiederanpfiff übernahmen dann aber die Erkenschwicker das Kommando, brachten die Kugel trotz bester Chancen aber einfach nicht im Tor unter. Markus Krüger (53.) und Danny Oeynhausen (54./59.) vergaben die mit Abstand besten Chancen. Den Schuss von Oeynhausen kratzte Sebastian Stahl in letzter Sekunde von der Linie. In der Schlussminute hätte die Synowczik-Elf durchaus noch einen Elfmeter erhalten können. Fabio Kowalke wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Die Pfeife von Schiedsrichter Dieter Schewe (Dorsten) blieb jedoch zum Entsetzen der „Frösche“ stumm.

Nach dem Schlusspfiff wurde es dann unübersichtlich. Die Gäste diskutierten weiter über den nicht gegebenen Elfmeter. Zunächst schien es, als hätte Schewe Sebastian Bojzak eine Rote Karte wegen Meckerns gegeben. Diese trug er allerdings nicht in den Spielbericht ein, sondern zeigte stattdessen Ditterle glatt Rot aufgrund einer angeblichen Beleidigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Von der Straße abgekommen: Fahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Fahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten

Kommentare