Favoritensiege

Spvgg. und GWE sind die neuen Stadtmeister

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Favoritensiege bei den Hallendtadtmeisterschaften in Oer-Erkenschwick: Die Spvgg.bei den Senioren und GWE bei den Alten Herren holen die Titel. Zum Abschluss schlagen die Senioren der Spvgg. GWE mit 8:0. Der Westfalenligist gewinnt damit alle vier Spiele. Alle Infos zum zweiten Turniertag gibt es hier.

• FC 26 – RWE:

Das Duell der beiden am ersten Spieltag punktlosen AH-Teams entscheiden die Rapener zu Beginn des zweiten Turniertages mit 5:3 für sich. Nach Patrick Mehrkens Doppelpack zum 2:0, trifft Andreas Kardys für RWE ebenfalls zweifach. Vedat Soydogan ist für FC am Ende der Matchwinner. Bei den Senioren feiert Titelverteidiger RWE dann mit 5:2 den ersten Turniersieg. Julian Panchyrz trifft bei seinem letzten Einsatz doppelt. „Panch“ lebt demnächst aus beruflichen Gründen für zwei Jahre im sonnigen Dubai. • Spvgg. – Titania:Auch das dritte Spiel gewinnen die Oldies der Spvgg. und haben damit ihr Endspiel gegen GWE. Gegen Titania gibt es ein ungefährdetes 8:3. Wieder trifft Larissa Kock für Titania – ihr drittes Turniertor. Bei den Senioren wird’s überraschend am Ende noch spannend. Nach 5:2-Führung heißt es zwei Minuten vor dem Ende nur noch 5:4. Und Jugendspieler Lars Tenboll hat sogar das 5:5 für Titania auf dem Fuß. In den Schlussminuten treffen aber Ahmet Inal und Skandar Soltane zum 7:4-Endstand und machen die Spvgg. bei den Senioren quasi vorzeitig zum Stadtmeister. • RWE – GWE: Mit angezogener Handbremse nehmen die Alten Herren von GWE die überforderten RWE-Oldies mit 11:0 auseinander. Dreimal trifft Timo Ostdorf. Wie die Spvgg. hat GWE damit neun Punkte aus drei Spielen, mit 28:4 aber das bessere Torverhältnis als die Schwarz-Roten (22:5). Die Senioren trennen sich 3:3 und machen die Spvgg. vorzeitig zum Stadtmeister. Zweimal führt zunächst GWE durch Mratzny und Kowalke, zweimal gleicht Behrenswerth aus. Auf die RWE-Führung durch Weisser hat Robin Ostdorf mit dem 3:3 die passende Antwort. In der Schlussphase gibt es noch drei Zeitstrafen gegen Grüneberg, Gümüs (beide RWE) und Mratzny (GWE). • Titania – FC 26: Titanias Alte Herren lassen es krachen, festigen Platz drei durch den 9:1-Sieg gegen sich aufgebende Rapener. Je dreimal treffen Thomas Radolla und Mahmut Karats. Das Spiel endet 3:3 nach 3:1-Führung für den FC. Cedric Kamgaing Kamdom und Nico Meyer sorgen mit späten Toren dafür, dass Tutania das Turnier auf Platz vier beendete, der FC Letzter bleibt. • GWE – Spvgg.: Spannung kommt im „Endspiel“ der Alten Herren erst gegen Ende auf. Westhoff, Schneider und Sonntag legen schnell ein 3:0 für GWE vor. Nach zwei Treffern von Shala und einem Tor von Lennartz bei nur noch einem GWE-Treffer durch Wiegand heißt es plötzlich 4:3. Die Spvgg. drückt, doch Wiegand macht mit dem 5:3 alles klar, GWE zum zehnten Mal in den letzten zwölf Jahren zum Hallenstadtmeister und sich selbst mit elf Toren zum zweitbesten Torschützen des Turniers. Besser ist nur Ahmet Inal. Der Spielertrainer der Spvgg. trifft beim 8:0 zum Abschluss gegen GWE viermal und kommt damit auf insgesamt zwölf Treffer. Durch die hohe Niederlage rutscht GWE aufgrund der schlechteren Tordifferenz noch auf den geteilten dritten Platz, auf dem sich auch Titania befindet. RWE – ebenfalls vier Punkte – ist Zweiter. Und auch der FC 26 kommt als Letzter auf vier Zähler.

Zeitplan des zweiten Tages: Senioren 13.30 Uhr: FC 26 – RWE 2:5 14.30 Uhr: Spvgg. – Titania 7:4 15.30 Uhr: RWE – GWE 3:3 16.30 Uhr: Titania – FC 26 3:3 17.30 Uhr: GWE – Spvgg. 0:8

Alte Herren

• Tabelle Senioren 1. Spvgg. 4 26:8 12 2. RWE 4 12:15 4 3. GWE 4 13:18 4 3. Titania 4 13:18 4 5. FC 26 4 11:16 4

• Tabelle Alte Herren 1. GWE 4 33:7 12 2. Spvgg. 4 25:8 9 3. Titania 4 18:18 6 4. FC 26 4 11:24 3 5. RWE 4 4:31 0

13 Uhr: FC 26 – RWE 5:3 14 Uhr: Spvgg. – Titania 8:3 15 Uhr: RWE – GWE 0:11 16 Uhr: Titania – FC 26 9:1 17 Uhr: GWE – Spvgg. 5:3

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare