+
Volker Urbanczyk (l.) macht bei seinen Tacklings keine Kompromisse.

Fußball

GW Erkenschwick III bleibt in der Verfolgerposition

OER-ERKENSCHWICK - Einen ungefährdeten 5:1-Sieg konnte konnte in der Kreisliga B 3 GW Erkenschwick III bei der Spvgg 95/08 Recklinghausen einfahren. In der B 4 hätte es für Grün-Weiß Erkenschwick II fast zum dritten Saisonsieg gereicht, letztendlich musste man sich mit einem 1:1 beim FC/JS Hillerheide II zufrieden geben.

Spvgg Recklinghausen 95/08 - GW Erkenschwick III 1:5 (0:2): 

„Das war eine klasse Leistung der Mannschaft. Nur unsere Chancenverwertung muss noch besser werden“, freute sich GWE-Coach Peter Gatberg. Von Anfang an dominierten die Gäste die Partie und ließen früh beste Torchancen liegen. Timo Heitkamp erlöste die Grün-Weißen nach Zuspiel von Marvin Gatberg, als er zum 1:0 einnetzte (35.). Vor der Pause erhöhte Ibrahim Parzali auf den 2:0-Halbzeitsand (41.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber durch einen Treffer von Maurice Hummel zurück in die Partie (50.) und nur kurze Zeit später verhinderte GWE-Keeper Hermann Habben durch eine Glanztat den Ausgleich. Von da an dominierten die Gäste die Partie aber wieder. Sven Brodziszewski knallte das Leder aus 20 Metern in den Knick und stellte somit die Vorentscheidung her (82.), nachdem die Gäste dank einer Gelb-Roten Karte nur noch zu zehnt agierten (70.). Zwei Treffer von Dominic Petek innerhalb von fünf Minuten (85./90.) brachten dann den verdienten 5:1-Endstand für die Elf vom Nußbaumweg, die durch den „Dreier“ weiterhin nur drei Punkte hinter Spitzenreiter SW Röllinghausen II liegen.

FC 26 Erkenschwick II - BW Westf. Langenbochum II 1:3 (0:0):

Die FCler bleiben Tabellenletzter der Kreisliga B3. Durch die 1:3-Schlappe gegen Langenbochum haben die „Rapener“ weiterhin nur drei Zähler auf dem Konto. Andreas Klemm vertrat an der Seitenlinie wieder den verreisten Jürgen Pakularz und war mit dem Spiel dennoch zufrieden. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Am Ende muss man sich aber auch mal belohnen.“ Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Jonas Kryzun die Gäste in Front (50.). Nur zwei Minuten später egalisierte Kerem Kocagöz die Führung wieder. Mehmet Özkaya brachte die Hertener durch einen Doppelschlag aber wieder auf die Siegerstraße (56./60.). Auch eine Gelb-Rote Karte für die Gäste in der 65. Minute half dem FC nicht, die Partie noch einmal spannend zu gestalten.

FC/JS Hillerheide II - GW Erkenschwick II 1:1 (0:0):

„Etwas glücklich war der Punkt schon. Überragend haben wir nicht gespielt. Insgesamt geht das Unentschieden aber in Ordnung“, sagte Spielertrainer Sedat Kilicarslan nach der Partie und spielte damit auf die drei Aluminiumtreffer der Hillerheider an.

Als sich auf der Maybacher Heide eigentlich alle Beteiligten mit einem torlosen Remis angefreundet hatten, nahm die Partie in der Schlussphase noch einmal Fahrt auf. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte wurde Maurice Conradt auf die Reise geschickt. Kilicarslan legte den Turbo ein, wurde von Conradt mustergültig bedient und schoss an Hillerheides Keeper Hagen Schulz zur umjubelten 1:0-Führung ein (88.). In der Nachspielzeit warf Hillerheide alles nach vorne. Und nach einem misslungenen Befreiungsschlag der GWE-Abwehr stand Lennart Mauritz Haake plötzlich am zweiten Pfosten völlig frei und brauchte den Ball nur noch zum 1:1 über die Linie zu drücken (90.+1).

Die beiden Treffer fielen übrigens erst, nachdem beide Mannschaften nominell schon dezimiert waren. Bereits kurz vor dem Pausenpfiff sah ein Hillerheider Akteur die Gelb-Rote Karte. In Halbzeit zwei erwischte es erst den Erkenschwicker Till Wagner wegen Meckerns (58./Gelb-Rot) und dann zwei Minuten später auch noch Marcel Raguszka, ebenfalls wegen Meckerns. Pikanterweise war Raguszka aber schon ausgewechselt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden

Kommentare