+
Der Neuzugang fügt sich gut ein: Beim 5:1-Erfolg gegen die DJK TuS Rotthausen III schnürte Philipp Schymik (l.) einen Dreierpack.

Fußball

"Frösche" siegen in Testspielen

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Trotz morgendlicher Trainingseinheit, besiegt GWE I die DJK TuS Rotthausen mit 4:2. Auch die „Zweite“ gewinnt klar.

Die erste und zweite Mannschaft von GWE testeten am Sonntag gegen Teams der DJK TuS Rotthausen. Zweimal gab es einen Sieg für die Gastgeber, die immer besser in Schwung kommen.

GW Erkenschwick – TuS Rotthausen 1910 4:2 (1:1).

GWE-Trainer Thomas Synowczik war nach dem 4:2-Testspielerfolg seiner Mannschaft gegen den A-Kreisligisten Rotthausen relativ zufrieden. „Am Ende war es ein guter Test für uns. Gerade wenn man bedenkt, dass wir am Morgen noch eine lockere Trainingseinheit hatten. Bis zum Saisonstart wartet aber noch einiges an Arbeit auf uns“, fasste er zusammen.

Beide Teams begegneten sich in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Murat Kazan brachte die Gelsenkirchener durch einen satten Schuss aus 25 Metern in Front (28.). Nur zwei Minuten später egalisierte Jan Mratzny diese Führung aber per Kopf. Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren stärker. Folgerichtig erzielte Markus Krüger das 2:1 (65.). Fabio Kowalke (75.) und Doppeltorschütze Mratzny (80.) entschieden die Partie dann vorzeitig. Den Schlusspunkt setzte jedoch Marian Dagge, der mit dem Schlusspfiff auf 4:2 verkürzte.

GW Erkenschwick II – TuS Rotthausen 1910 III 5:1 (4:1).

Einen ungefährdeten Sieg fuhr die Zweitvertretung gegen Rotthausen III ein. Gerade der Neuzugang Philipp Schymik wusste zu überzeugen und traf beim 5:1-Sieg gleich dreimal. Den ersten Treffer erzielte der Stürmer per Abstauber, nachdem Justin Thiemann nur den Pfosten traf (22.). Nach dem Ausgleich von Sven Zimmermann (25.) antworteten die Frösche mit drei Treffern innerhalb von fünf Minuten. Schymik (28.), Marvin Peterlin (30.) und Thiemann (33.) brachten die Gastgeber vor der Pause auf die Siegerstraße. In der zweiten Hälfte beruhigte sich die Partie. Schymik machte den Dreierpack eine halbe Stunde vor Schluss aber noch perfekt.

„Insgesamt bin ich zufrieden mit der Leistung. Wir sind auf einem guten Weg. Natürlich klappt bei so vielen neuen Spielern noch nicht alles, doch wir werden immer besser“, lobte Volker Conradt seine Truppe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen