+
Joel Göttken (r.) gewann mit dem FC 26.

Fußball

FC 26 siegt 4:1 in Bossendorf

  • schließen

HALTERN - Die Revanche ist dem FC 26 geglückt. Nachdem die Rapener in der Hinrunde dem SV Bossendorf noch 0:3 unterlegen waren, gewann die Klemm-Elf am Sonntag in Haltern mit 4:1 (1:0) und hat den Abstand auf Platz zwei nun auf fünf Punkte verkürzt.

„Der Sieg war absolut verdient. Das war schon toller Fußball, den meine Mannschaft da geboten hat“, sagte ein rundherum zufriedener FC-Trainer Andreas Klemm.

Die Gäste hatten auf dem Bossendorfer Kunstrasenplatz von Beginn an viel Ballbesitz und ließen die Kugel gut durch die eigenen Reihen laufen. Es dauerte aber knapp eine halbe Stunde, ehe sich die Rapener auch belohnten. Aus der eigenen Abwehr passte Nico Wieke auf Mehmet Öztürk, der den auf der Seite lauernden Joel Göttken bediente, und dessen Hereingabe verwertete Johannes Hülken zum 1:0-Führungstreffer (29.). In der Folge hätte der FC den Vorsprung ausbauen können, ging jedoch zu fahrig mit den sich bietenden Möglichkeiten um.

Nach dem Wechsel gelang den Bossendorfern aus dem Nichts der Ausgleich. Nach einem langen Ball in den FC-Strafraum, stand Steffen Laser völlig frei und markierte das 1:1 (60.). Doch die Klemm-Elf schüttelte sich kurz und lieferte dann. Nach einem Ballgewinn ging es blitzschnell nach vorne, und Ömer-Can Acar ließ Bossendorfs Keeper Pascal Wittmann keine Chance und traf zur erneuten Führung (62.). Und als sich vier Minuten später Johannes Hülsken den Ball an der Mittellinie schnappte, vier Bossendorfer aussteigen ließ und überlegt zum 3:1 einschoss, war die Partie schließlich entschieden (66.). Wie schon im ersten Durchgang versäumten es die Rapener, weitere Treffer zu erzielen. „Was wir heute noch alles an Chancen vergeben haben, ist schon heftig. Bis auf den Chancenwucher gibt es heute aber nichts auszusetzen. Ich bin mit der Leistung absolut einverstanden“, so Klemm.

Einmal traf der FC aber dann doch noch. In der 85. Minute setzte Niklas Klemm Joel Göttken ein und der traf aus gut zehn Metern zum 4:1-Endstand. „Wir wollen die restlichen Spiele gewinnen und dann schauen wir mal, was dabei rauskommt“, sagte Andreas Klemm.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick

Kommentare