Einen Kunstrasenplatz für Titania Erkenschwick hält der neue 2. Vorsitzende Markus Pliska für überlebenswichtig.

Fußball

Markus Pliska hat von den Lippenbekenntnissen von Stadt und Politik genug

  • vonOlaf Nehls
    schließen

Bei der Jahreshauptversammlung übernahm Markus Pliska das Amt des zweiten Vorsitzenden beim SV Titania Erkenschwick. Pliska sieht den Verein vor großen Herausforderungen stehen.

  • Kunstrasen überlebenswichtig
  • Wettbewerbsnachteil
  • Größter Fußballverein der Stadt

Für überlebenswichtig hält er einen Kunstrasenplatz auf dem Gelände des SV Titania. „Es gibt aber einen Konkurrenzkampf zwischen den fünf Vereinen der Stadt. Und da haben wir mittlerweile einen Wettbewerbsnachteil, weil wir keinen Kunstrasenplatz anbieten können. Wer hat denn in der heutigen Zeit noch Lust, sich nach dem Training die rote Asche aus den Klamotten zu waschen, wenn er bei anderen Vereinen die Wahl zwischen Rasen und Kunstrasen hat“, sagt er.

Eine Mannschaft abgemeldet

Titania musste bereits eine Seniorenmannschaft abmelden. Ein Grund für den 51-Jährigen ist auch die Infrastruktur. Er nimmt die Vertreter der Stadt und aus der Politik in die Pflicht: „Sie haben uns versprochen, dass wir einen solchen Platz in naher Zukunft bekommen, als wir 2019 bei der Vergabe von Fördergeldern leer ausgegangen sind.“

Größter Fußballverein der Stadt

Die Wahrheit sieht anders aus: Drei Vereine haben bereits einen Kunstrasen, ein vierter bekommt bald einen. Titania hingegen schaut in die Röhre. „Das kann ich nicht nachvollziehen“, sagt Pliska, „wir brauchen keine Lippenbekenntnisse mehr, zumal wir mit fast 500 Mitgliedern der größte Fußballverein der Stadt sind.“

Das entsteht im Stimbergstadion

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Trauriger erster Turniertag beendet
Trauriger erster Turniertag beendet
Julian Kaliczok wird sogar vom Gegner gefeiert
Julian Kaliczok wird sogar vom Gegner gefeiert
Julian Kaliczok wird sogar vom Gegner gefeiert
Unbekannte Westfalenliga 1: Das sind die nächsten Gegner von Spvgg. Erkenschwick und TuS 05 Sinsen
Unbekannte Westfalenliga 1: Das sind die nächsten Gegner von Spvgg. Erkenschwick und TuS 05 Sinsen
Unbekannte Westfalenliga 1: Das sind die nächsten Gegner von Spvgg. Erkenschwick und TuS 05 Sinsen

Kommentare