Fußball

Titania teilt erst nach Stadtmeisterschaft auf

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Ursprünglich wollte der SV Titania in der Vorbereitung schon weiter sein, aber die Personalsituation machte einen Strich durch die Rechnung: Frank Richert, Trainer der Erstvertretung, und Thomas Radolla, Coach der „Zweiten“, werden ihre Kader erst nach der Stadtmeisterschaft aufteilen.

Bis dahin gehen sie gemeinsam zu Werke. Bei den Titelkämpfen werde man dann gemeinsam „gucken, wer da ist und daraus eine Mannschaft machen“, sagt Richert, der wie Radolla beim Team Nummer zwei in dieser Saison mehrere zu den Senioren aufgerückte A-Jugendliche in seine Mannschaft integrieren will. Im Anschluss an die Stadtmeisterschaft, deren Ausrichter der SV Titania an diesem Wochenende an der Esseler Straße ist, werde man dann die Kader der beiden Mannschaften benennen. „Wobei das ja sowieso nicht endgültig ist“, sagt Richert. In beide Richtungen sind Veränderungen auch weiterhin möglich, erst recht bei der engen Zusammenarbeit von Richert und Radolla.

Nichts Endgültiges kann man auch weiterhin über die sportliche Zukunft von Kapitän Bastian Prymus sagen. er schlägt sich schon seit einem halben Jahr mit einer hartnäckigen Fußverletzung herum und kommt einfach nicht ins Rollen. Jetzt gab‘s den nächsten Rückschlag: „Er ist ganz normal ins Lauftraining eingestiegen, hat aber wieder Probelem“, sagt Frank Richert. In der kommenden Woche soll dann ein MRT-Termin mehr Aufschluss geben über den Ernst der Lage und Behandlungsmöglichkeiten.

„Ich hoffe natürlich, dass Bastian bald wieder volle Belastung gehen kann“, sagt der Coach über seinen Mittelfeldmann. „Wie wichtig er für die Mannschaft ist, kann man gar nicht genug betonen.“ Allerdings sind die Zweifel über zeitnahe eine Rückkehr von Bastian Prymus in den vergangenen Wochen natürlich nicht weniger geworden. „Wenn er weiter Probleme hat, machen wir es nicht, so haben wir es auch besprochen“, sagt Richert. „Das würde dann keinen Sinn machen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Grönland-Debakel - Trump über Dänemarks Reaktion: „So spricht man nicht mit den Vereinigten Staaten“
Grönland-Debakel - Trump über Dänemarks Reaktion: „So spricht man nicht mit den Vereinigten Staaten“
Fleisch könnte teurer werden - warum darunter Tier und Mensch leiden würden
Fleisch könnte teurer werden - warum darunter Tier und Mensch leiden würden

Kommentare