+
Ibrahim Pazarli (r.) erzielte den 2:1-Siegtreffer.

2:1 gegen Langenbochum II

GWE III feiert den nächsten Sieg

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Aufsteiger GWE III ist wieder zurück in der Spur. Nach der unglücklichen 3:4-Niederlage in Lenkerbeck schlugen die Frösche am Sonntag die bis dato verlustpunktfreie BW Westfalia Langenbochum II mit 2:1 (1:1).

Doch zunächst gab es zwei Nackenschläge für die Gastgeber zu verdauen. Kevin Reissig brachte nämlich die Gäste in der 20. Minute mit 1:0 in Front. Sechs Minuten später wurde GWE-Akteur Simon Krawczyk mit einem langen Ball bedient, den er per Kopf über Langenbochums Keeper Maik Lamm Richtung Tor köpfte. Lamm räumte Krawczyk in diesem Zweikampf ab und zu allem Überfluss pfiff Schiri Tom Tillmann die Szene ab, bevor der Ball über die Torlinie trudelte. „Anstatt Rot für den Gästetorwart und Tor für uns, gab es Freistoß für Langenbochum“, wunderte sich Trainer Peter Gatberg. Krawczyk musste mit schweren Prellungen ausgewechselt werden. Noch vor der Pause gelang Patrick Grüner per Elfmeter das 1:1 (44.). In Hälfte zwei rannte GWE an, doch es dauerte bis zur 89. Minute, ehe Ibrahim Pazarli mit einer verunglückten Flanke den 2:1-Siegtreffer erzielte. „Es war ein hochverdienter Sieg, auch wenn er schwer erkämpft war“, so Gatberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"

Kommentare