Halbfinale in Herbede

Handballer zu Gast bei Tabellennachbar HSV Herbede

  • schließen

WITTEN - FC will erst in Witten punkten, dann gegen Haltern-Sythen.

Zwei Siege noch aus den restlichen sechs Saisonspielen, so hat es zumindest FC-Coach Jens Körner ausgerechnet, fehlen seiner Mannschaft noch, um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Ruhrgebiet unter Dach und Fach zu bringen. Den ersten wollen die Rapener, die sich in der Tabelle in den vergangenen Wochen auf Platz acht vorarbeiten konnten, am Sonntag beim Tabellennachbarn HSV Herbede einfahren. Anwurf in der Horst-Schwartz-Sporthalle (Vormholzer Ring 56) in Witten ist um 17 Uhr.

Mit einem Sieg könnte der FC, der aktuell 21:23 Punkte verbucht hat und damit sieben Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge mit in den Saisonendspurt nimmt, sein Punktekonto ausgleichen. So lautet der Plan. Und dann soll zu Hause eine Woche später die große Nichtabstiegs-Sause gefeiert werden, vor möglichst ausverkaufter Willi-Winter-Halle. Die Aktion „Die Halle ist ausverkauft“, mit der die Verantwortlichen die Werbetrommel rühren für das kommende Heimspiel gegen den HSC Haltern-Sythen II, läuft auf Hochtouren. Viele Zusagen haben die FCler schon bekommen. Am Samstag, 23. März, ist der Eintritt zum Vestderby frei. Jeder gibt das, was er geben will.

Dass seine Jungs am Sonntag in Herbede alles geben werden, das ist für Körner klar. „Um ein Finale gegen Haltern zu haben, müssen wir in Herbede erst einmal das Halbfinale gewinnen. Und das wird schwierig genug“, sagt der Coach, der wohl bis zum Saisonende auf die Dienste von Matthias Gulik verzichten muss. Ansonsten habe seine Mannschaft eine gute Trainingswoche gezeigt. „Und wir spielen meistens so, wie wir in der Woche trainiert haben. Von daher bin ich zuversichtlich, was das Spiel in Herbede betrifft“, sagt der Trainer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick, Recklinghäuser stirbt in Peru, Steinewerfer aus Gladbeck gefasst
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick, Recklinghäuser stirbt in Peru, Steinewerfer aus Gladbeck gefasst
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte

Kommentare