Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Trauriger erster Turniertag beendet

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der erste Turniertag ist beendet. Die Senioren der Spvgg. führen die Tabelle nach den ersten beiden Spielen an. Bei den Alten Herren liegen GWE und Spvgg. gleichauf. Die Hallenfußballstadtmeisterschaften für Senioren und Alte Herren werden aber überschattet von einer traurigen Nachricht.

In der Nacht zum Samstag war GWE-Altherrenspieler Timo Heitkamp, der in seiner aktiven Zeit auch für die Spvgg. und den SV Titania spielte, völlig überraschend im Alter von nur 36 Jahren verstorben. Die Alten Herren von Grün-Weiß hatten einen Startverzicht in Betracht gezogen, sich dann aber doch dazu entschlossen, am Turnier teilzunehmen. „Das wäre im Sinne von Timo gewesen“, meint Arthur Emschermann aus dem GWE-Vorstand. Einige Mitspieler verzichten aber auf einen Einsatz bei der Stadtmeisterschaft. Viele Aktive spielen mit Trauerflor. Das Turnier beginnt mit einer Schweigeminute. FC 26 - Spvgg.:Im ersten Spiel der Stadtmeisterschaften stehen sich dann die Alten Herren von FC 26 und Spvgg. gegenüber. Die Partie endet mit einem 4:2-Erfolg der Schwarz-Roten. Im Anschluss setzen sich erwartungsgemäß auch die Senioren der Spvgg. gegen die Rapener durch mit 5:1. Die Tore für die Spvgg. erzielen Spielertrainer Ahmet Inal (3) und Bernad Gllogjani (2). Für den FC trifft Burak Umar zum zwischenzeitlichen 1:3. Da sich Deniz Bastürk in der Partie am Knie verletzt, hat die Spvgg. nur noch einen Auswechselspieler für den Rest des ersten Turniertages. Erste Diagnose bei Bastürk: Bänderriss im Knie.

RWE - Titania:

Bei den Stadtmeisterschaften der Alten Herren ist in diesem Jahr erstmals eine Frau mit dabei. Larissa Kock, sonst Torjägerin bei den Bezirksliga-Damen, stürmt für die Alten Herren des SV Titania. Und beim 5:1-Sieg gegen RWE erzielt Kock sogar den ersten Treffer. Den Rest erledigen Thomas Radolla, Timo Heinle, Olaf Schröder und Mahmut Karatas. Für RWE erzielt Andreas Jakob den Ehrentreffer. Das Duell der Senioren im Anschluss geht auch an die Titanen. Zwar bringt Tayfun Kocak den Titelverteidiger, der ohne die Torjäger Torsten Stondzik und Florian Pagels antritt, mit 1:0 in Führung. Dann aber treffen David Verstege, Niklas Drögehoff (2) und Jan-Henrik Plumpe für die Richert-Truppe zum überraschenden 4:1-Erfolg.

GWE - FC 26:

Der erste Auftritt der Alten Herren von GWE ist emotional. Aufmunternden Applaus gibt es von den Rängen. Hallensprecher Peter Gatberg bedankt sich, dass die Oldies von GWE trotz des Todes von Timo Heitkamp antreten. Das Spiel endet mit einem klaren 9:3-Sieg des Titelverteidigers, für den auch Rückkehrer Timo Ostdorf trifft. Mit vier Treffern ist aber Stefan Wiegand „Man of the match“. Der Jubel über den Sieg fällt aber verhalten aus. Im Anschluss unterliegen die Senioren von GWE, die nicht mit ihrer ersten Garde am Start sind, gegen einen stark aufspielenden FC 26 mit 3:5. Zweimal Burak Umar sowie Johannes Hülsken, Joel Göttken und Erwin Luvuvema Kapela treffen in einem flotten Spiel. Dennis Fleck und Marco Schramm können zu Beginn auf 2:2 für GWE ausgleichen, Marius Gruben später nur noch auf 3:4 verkürzen.

Spvgg. - RWE:

Die Alten Herren der Spvgg. bleiben im Rennen, gewinnen auch ihr zweites Spiel deutlich. Gegen RWE gibt es einen 10:0-Sieg. Philipp Lennartz trifft dabei fünfmal. Stark auch Neuzugang Ardian Shala, der zwei Tore erzielt. Ein munteres Duell liefern sich die Senioren beider Klubs. Die Spvgg. siegt mit 6:3, baut aber kräftemäßig mit nur noch einem Wechselspieler stark ab und ist froh, dass der erste Tag vorbei ist. Ahmet Inal erzielt drei, Bernad Gllogjani zwei und Danny Tottmann einen Treffer. Für den Vorjahressieger, der nach zwei Niederlagen schon aus dem Rennen ist, tragen sich Rudolf Behrenswerth, Cihan Gümüs und Fabian Weisser in die Torschützenliste ein.

Titania - GWE:  

Auch ihr zweites Spiel gewinnen die GWE-Oldies klar. Beim 8:1 gegen Titania trifft wieder Larissa Kock, die damit das erste und das letzte Tor für Titanias Oldies am ersten Tag erzielt. Für GWE tragen sich Wiegand (3), Westhoff (2), Sebastian Reddemann, Florian Tritter und Bernd Schenider in die Torschützenliste ein. GWE ist nach dem ersten Tag punktgleich an der Spitze mit der Spvgg. Bei den Senioren setzen sich anschließend ebenfalls die "Frösche" durch. Jan Mratzny, Marco Schramm, Christian Kevering, Marc-Andre Kurmann, Fabio Kowalke, Marius Gruben und Dennis Fleck erzielen die GWE-Treffer. Für Titania sind Niklas Drögehoff und David Verstege erfolgreich.

• Tabelle Senioren 1. Spvgg. 2 11:4 6 2. GWE 2 10:7 3 3. FC 26 2 6:8 3 3. SV Titania 2 6:8 3 5. RWE 2 4:10 0

• Tabelle Alte Herren 1. GWE 2 17:4 6 2. Spvgg. 2 14:2 6 3. Titania 2 6:9 3 4. FC 26 2 5:13 0 5. RWE 2 1:15 0

Weiter geht es am Sonntag ab 13 Uhr mit den Spielen zwischen den Teams von FC 26 und RWE.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 

Kommentare