Handball

FC 26 zu Gast bei HSG Wetter/Grundschöttel

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Das Selbstvertrauen ist zurück. Die Körner-Sieben reist am Samstag, 2. Februar, mit einem guten Gefühl zum Abstiegskracher gegen die HSG Wetter/Grundschöttel.

Die Formkurve zeigt bei den Handballern des FC Erkenschwick ganz klar nach oben. Gegen die Topteams Hombruch, Rauxel-Schwerin und Schalke 04 II holte die abstiegsbedrohten Rapener zuletzt fünf Punkte und haben so den Anschluss ans Tabellenmittelfeld wiederhergestellt. Nach zuletzt drei Heimspielen in Folge sind die Erkenschwicker nun wieder auswärts im Einsatz und die Partie verspricht Spannung pur. Sowohl der FC als auch Wetter haben derzeit elf Punkte auf dem Konto. Da die Gastgeber jedoch eine Partie weniger auf dem Buckel haben, stehen die Rapener in der Begegnung heute Abend (19 Uhr, Sporthalle Wetter-Oberwengern) gehörig unter Druck. Das sieht auch FC-Coach Jens Körner so: „Wir dürfen das Spiel unter keinen Umständen verlieren. Es zählt das nackte Ergebnis.“

Die Erkenschwicker werden dabei gut vorbereitet zu ihrem Kontrahenten reisen. Körner sah sich die Niederlage von Wetter gegen Witten (19:22) am Dienstag persönlich an und hat das Spiel per Video aufgenommen. „Die Aufnahmen haben wir natürlich analysiert und hoffen daraus, die richtigen Schlüsse gezogen zu haben“, so Körner.

Extra Motivation bräuchte seine Mannschaft für solch ein Spiel dabei nicht. „Die Jungs wollen natürlich die Klasse halten. Deshalb werden sie alles reinwerfen. Das Selbstbewusstsein ist zum Glück auch wieder da“, gibt sich Körner optimistisch.

Einen Wermutstropfen muss der FC aber verkraften. Florian Mersdorf ist wieder in Würzburg und wird dem Team demnach nicht zu Verfügung stehen. Mit Tobias Schlechtrimen fehlt allerdings eine weitere Rückraumwaffe verletzt. „Sonst sind aber alle Mann mit an Bord, sodass wir die Ausfälle hoffentlich kompensieren können“, sagte Körner.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Schleusenpark: Dieses Unternehmen hat als erstes mit dem Bau begonnen
Schleusenpark: Dieses Unternehmen hat als erstes mit dem Bau begonnen
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator

Kommentare