Handballer des FC 26

Mit Harz und Herz in die neue Saison

  • schließen

GELSENKIRCHEN - Das ist schon eine echte Herausforderung, die da am Samstag ab 17.30 Uhr beim Saisonstart in der Handball-Bezirksliga Ruhrgebiet in der Sporthalle Schürenkamp in Gelsenkirchen auf den FC 26 Erkenschwick wartet. Auswärts beim Landesliga-Absteiger FC Schalke 04 II geht es für die Mannschaft von FC-Coach Jens Körner um die ersten Punkte.

Bis auf Kreisläufer Sebastian Dücker hat der FC voraussichtlich alle Mann an Bord. Nach sechs Wochen intensiver Vorbereitung hoffen die Rapener auf einen erfolgreichen Start. „Gegen eine zweite Mannschaft zu spielen, kommt natürlich immer einer Wundertüte gleich. Da weiß man nie, wer von oben unten spielen muss“, sagt Körner. Und „oben“, das bedeutet bei den Gelsenkirchener Handballern mit dem in Fußballkreisen so klangvollen Namen, seit dieser Saison Oberliga. „Die Erste von Schalke ist aufgestiegen. Die haben in der Vorbereitung bis zu sechsmal in der Woche trainiert. Und daher wird der eine oder andere Spieler des Gegners sicher konditionelle Vorteile haben“, vermutet Körner.

Der neue Trainer, der in der Schlussphase der vergangenen Saison beim FC als „Feuerwehrmann“ anheuerte und die Mannschaft mit zwei Siegen noch zum Klassenerhalt führte, hat auch in der Vorbereitung die Zügel stark angezogen. Erstmals hat die Stadt Oer-Erkenschwick in diesem Jahr zudem das Harz-Verbot für die Handballer aufgehoben. Allerdings müssen die Spieler die Halle nach Training und Spiel selbst reinigen. „Ich bin für eine generelle Erlaubnis in der Liga, kann aber auch die Kritiker verstehen“, sagt Körner. Zuletzt habe der FC im Training Haft-Spray „sparsam“ eingesetzt, wie Körner sagt. Sportlich sind die FC-Handballer also bestens gerüstet. Die richtigen Techniken bei der Reinigung der Halle müssten sich die Spieler aber noch aneignen. Vielleicht kann man sich heute bei den Schalkern ein paar Putz-Tipps holen. In der Halle Schürenkamp ist der Harz-Einsatz seit vielen Jahren erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion

Kommentare