+
Ein ums andere Mal tauchte Sebastian Fricke (M.) vor Luca Hinzmann auf. Hier bleibt der Keeper Sieger. —Foto: Nehls

Jetzt gegen den VfB Hüls

Vier Fricke-Tore beim 7:1 gegen Lembeck

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Das war einfacher als gedacht. In der ersten Kreispokalrunde setzte sich B-Ligist SV RW Erkenschwick locker mit 7:1 (4:1) gegen A-Ligist SV Lembeck durch und trifft nun in Runde zwei am Donnerstag auf den VfB Hüls.

Offenbar hat sich die Schnelligkeit von Sebastian Fricke noch nicht überall herumgesprochen. Als Pokalgegner SV Lembeck festgestellt hatte, dass „Fast“ auf dem Platz abgeht wie eine Rakete, war’s zu spät.

Insgeheim hatte man sich beim SV Rot-Weiß schon etwas ausgerechnet gegen den A-Ligisten aus Lembeck. Dass es aber so deutlich werden würde, damit hatte selbst RWE-Trainer Andreas Albersmann nicht gerechnet. Am Ende einer insgesamt einseitigen Partie stand ein souveräner 7:1 (4:1)-Erfolg für die Honermänner, die nun am Donnerstag (18.30 Uhr) Landesliga-Neuling VfB Hüls zu Gast haben am Mühlenweg. Das wird ganz sicher ein ganz anderes Kaliber.

Das weiß auch Torsten Stondzik, für den die Partie gegen den VfB etwas ganz Besonderes werden dürfte, schließlich spielte er mehr als fünf Jahre für den einstigen Regionalligisten.

Gegen Lembeck war es dann Stondzik, der den rot-weißen Torreigen gleich nach dem ersten schönen Angriff eröffnete. Rudolf Behrenswerth hatte den Ball aufgelegt. Stondzik, der freiwillig die Kapitänsbinde abgab (weil er unter der Woche nur selten zum Training kommen kann) schoss klug zum 1:0 ein (3.). Zum neuen Kapitän wählte die Mannschaft übrigens Defensivmann Frederik Tophoven.

Lembeck hatte sich kaum von dem schnellen Rückstand erholt, da klingelte es erneut im Kasten von Luca Hinzmann. Frickes Knaller von der 16-Meter-Kante konnte der SVL-Keeper nicht abwehren (18.). Eine Minute darauf zog Fricke dann einen seiner gefürchteten Sprints an, schüttelte seinen Gegenspieler locker ab und schob zum 3:0 ein (19.).

Lembeck verschießt Handelfmeter

Von den Gästen, die immerhin eine Klasse höher spielen, kam wenig. Nur einmal passte die Zuordnung bei RWE nicht. Mittelstürmer Steffen Rekers durfte fast ungehindert zum 3:1 einschießen (37.). Kurz vor der Pause korrigierte Rückkehrer Steffen Domhöfer den Fehler mit dem Treffer zum 4:1 (44.). Stondzik hatte sich bei einer Überzahlsituation für den Pass auf Domhöfer, statt auf den ebenfalls mitgelaufenen Fricke entschieden.

Doch Fricke langte nach der Pause wieder zu. Keine zwei Minuten waren in Hälfte zwei gespielt, als sich der Angreifer auf den Weg Richtung Gästetor machte und zum 5:1 einschob (47.). Gleich doppeltes Glück hatten die Hausherren kurz darauf. Nach einer Lembecker Ecke sprang Ceyhun Gümüs der Ball auf der Torlinie stehend an den Arm. Schiri Patrick Rechenberg zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Die Forderung der Gäste nach einer Roten Karte für den RWE-Abwehrspieler erfüllte der Unparteiische nicht. Rekers schoss den Ball im Anschluss aus elf Metern aber übers Tor (49.).

Und als Fricke kurz danach nach dem üblichen Muster seinen vierten Treffer zum 6:1 erzielte (55.), hatte RWE den SV Lembeck endgültig am Boden und die zweite Runde erreicht. Stondzik, der nun auf einen freien Tag am Donnerstag hofft, setzte mit dem 7:1 noch den Schlusspunkt (89.).

RWE: Waaga – Portmann, Tophoven (58. Ortmann), Domhöfer, Behrenswerth, Fricke (66. Melis), Ce. Gümüs (75. Adamski), Stondzik, Odabas, Thiesmeier, Brans

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
So oft kracht es im Autobahnkreuz Recklinghausen, Prozess gegen mutmaßliche Einbrecher startet
So oft kracht es im Autobahnkreuz Recklinghausen, Prozess gegen mutmaßliche Einbrecher startet
Mutmaßlicher "Feierabendhaus"-Dieb ist verschwunden - Richter ordnet Maßnahme an
Mutmaßlicher "Feierabendhaus"-Dieb ist verschwunden - Richter ordnet Maßnahme an

Kommentare