Jugendfußball

Protest der Spvgg. ist erfolgreich

OER-ERKENSCHWICK - Die Spvgg. Erkenschwick hat mit ihrem Protest zur Situation der U14 in der Kreisliga B Erfolg. Das Kreisjugendsportgericht hat im Sinne der Schwarz-Roten entschieden, dass neben dem SV Vestia Disteln auch die Spvgg. in die Kreisliga A aufsteigt. Allerdings steht der Berufungsweg zum Bezirk noch offen.

Der Spvgg.-Vorsitzende Hermann Silvers hatte Protest eingelegt, da er „seine“ U14 ungerecht behandelt sah: Disteln hatte den direkten Vergleich für sich entschieden und hatte seine Spiele alle schon Wochen vor der Spvgg. über die Bühne gebracht. Auf dem Weg dahin gab es unter anderem ein 0:0 gegen die eigene Zweitvertretung, der SV Hochlar II trat mangels Masse nicht mehr an.

Das Kreisjugendsportgericht hat jetzt entschieden, dass der Kreisjugendausschuss auch die Spvgg. aufsteigen lassen muss. Zudem solle er dafür sorgen, dass in Zukunft alle Mannschaften einer Staffel den letzten Spieltag zeitgleich ausgetragen werden. Ein Spielverzicht am letzten Spieltag sei nicht möglich. Wenn sich zwei Mannschaften eines Vereins in einer Staffeln befinden, sollen sie in Zukunft an den ersten Spieltagen gegeneinander antreten. Der SV Hochlar muss für den Nichtantritt seiner C2-Junioren 50 Euro zahlen, die Kosten des Verfahrens trägt der Fußballkreis Recklinghausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare