+
Matthias Gellner (l.) und Ingo Finkenstein hoffen, dass die U19 der Spvgg. Erkenschwick in der Bezirksliga bleiben. 

Jugendfußball

Aufstieg oder Abstieg? Jugend der Spvgg. Erkenschwick wartet auf Entscheidungen

  • schließen

Natürlich verfolgt man auch in der Jugendabteilung der Spvgg. Erkenschwick gespannt die Diskussion darüber, wie mit der angefangenen und bislang noch nicht abgebrochenen Saison verfahren wird. 

  • Die U17- und U13-Junioren der Spvgg. Erkenschwick haben sich als Tabellenführer in die Corona-Zwangspause verabschiedet. 
  • Beide Teams hoffen nun auf einen Aufstieg. 
  • Die U19 rechnet in der Bezirksliga mit dem Klassenerhalt.   

Ingo Finkenstein, Sportlicher Leiter der Jugendabteilung, ist zuversichtlich, dass die Entscheidungen günstig ausfallen für die Erkenschwicker Nachwuchs-Teams, die sich im Auf-, aber auch im Abstiegskampf befinden. Bei den U19-Junioren, die vor der Corona-Pause den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz in der Bezirksliga geschafft hatten (Rang 9), dann aber nach dem überraschenden Rückzug von SpVg. BG Schwerin wieder auf einen Abstiegsplatz gerutscht sind, wird es zur neuen Spielzeit einen Trainerwechsel geben.

Gehrmann soll in die U19 aufrücken

U17-Coach Holger Gehrmann soll dann die A-Junioren übernehmen. Das stand schon vor der Saisonunterbrechung fest. Und Finkenstein geht fest davon aus, dass die A-Jugend, die es in der Vergangenheit als bisher einzige Jugendmannschaft aus dem Kreis sogar zweimal in die Junioren-Bundesliga geschafft hat, die Bezirksligazugehörigkeit behalten darf. Einen Protest der Spvgg. gegen den Punktabzug nach dem Rückzug von Schwerin – alle Spiele der Castroper wurden annulliert – hat der Verband aber abgewiesen. „Ich rechne aber fest damit, dass es keine Absteiger geben wird“, sagt Ingo Finkenstein. 

Gellner nun doch nicht nach Gemen   

Für den aktuellen U19-Coach Matthias Gellner wird sich das Kapitel Spvgg. Erkenschwick Ende dieses Monats schließen. Zwischenzeitlich hatte sich für den Coach aber bei Westfalia Gemen ein neues Betätigungsfeld ergeben. So schien es zumindest, denn Gellner und die Westfalia waren sich zunächst einig. Zu einer Zusammenarbeit kommt es aber nun nicht, wie auf der Homepage des Vereins zu lesen war. „Da sich die Beteiligten in bestimmten Bereichen nachträglich nicht ganz einigen konnten“, hieß es dazu. „Matthias hat bei uns gute Arbeit geleistet. Ich habe ihm angeboten, in einer anderen Funktion bei der Spvgg. zu bleiben. Die Tür ist nicht zu“, sagt Finkenstein dazu. 

U17 hofft auf Aufstieg in die Landesliga

Nur einen Posten als Cheftrainer einer der überkreislich kickenden Teams kann ihm Ingo Finkenstein nicht mehr anbieten. Die sind nämlich anderweitig besetzt. Die U17-Junioren, die sich als Tabellenführer der Bezirksliga in die Corona-Zwangspause verabschiedeten und die auf direktem Wege zurück in die Landesliga sind, sind dem derzeitigen U15-Coach Dustin Blum versprochen. „Wir planen da für die Landesliga“, versichert Finkenstein. In der werden die U15-Junioren der Spvgg. zur nächsten Spielzeit auf jeden Fall gehören, liegen sie doch aktuell auf einem Platz im oberen Drittel der Tabelle.

Ervis Collaku übernimmt die U15 

Neuer Trainer der C-Junioren wird B-Lizenzinhaber Ervis Collaku, der bisher als Co-Trainer der U19 die Arbeit von Matthias Gellner unterstützt hat und der von der SG Wattenscheid 09 gekommen war. Zu seinem Kader werden sicher einige Spieler aus der sehr erfolgreichen U13 gehören, die unter Oliver Gallert (hört am Saisonende auf) als souveräner Tabellenführer der Kreisliga A nur noch theoretisch von Platz eins verdrängt werden können. Auch hier rechnet Finkenstein fest damit, dass die Mannschaft in die Bezirksliga aufsteigen wird. „Wir haben den entsprechenden Antrag gestellt und mit Lucas Adelt, der von BW Westfalia Langenbochum kommt, auch einen neuen Trainer verpflichtet, der als Inhaber der B-Lizenz die geforderte Qualifikation besitzt“, sagt Finkenstein.

Zuletzt hatte es im Verein Diskussionen gegeben, wie man die U19 stärken kann, ohne die U17 zu schwächen.   

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop

Kommentare