Jugendfußball

Spvgg. legt Beschwerde ein

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Für die U14-Fußballer der Spvgg. Erkenschwick endet am Samstag mit dem Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Vestia Disteln II eine durchaus erfolgreiche Saison in der Kreisliga B. Mit einem Sieg gegen Distelns zweite Mannschaft können die Schützlinge von Trainer Lukas Großmann sogar mit Tabellenführer SV Vestia Disteln I nach Punkten gleichziehen.

Doch im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg in die Kreisliga A hilft den Schwarz-Roten das herzlich wenig. Den direkten Vergleich – und darauf kommt es in dieser Saison bei Punktgleichheit im Jugendfußball an – hat die Spvgg. nach einem 1:1 im Hin- und einem 1:2 im Rückspiel verloren.

Doch die Verantwortlichen der Spvgg. wollen das nicht so ohne Weiteres hinnehmen, wittern – durchaus nachvollziehbar – Wettbewerbsverzerrung und haben bereits Beschwerde beim Kreis eingelegt – und zwar gegen den Spielplan.

Denn während die U14 der Spvgg. am Samstag am eigentlich vorletzten Ligaspieltag noch einmal spielen muss und dann am kommenden Wochenende spielfrei hat, ist Vestia Disteln I schon seit Ende Mai komplett fertig und uneinholbar an der Spitze.

Ausgerechnet gegen die eigene „Zweite“ haben die Kicker von der Fritz-Erler-Straße ihr letztes Saisonspiel bestritten. Und schon da war klar, dass ein Punkt zur vorzeitigen Meisterschaft reichen würde, denn der letzte Gegner, der SV Hochlar 28 II, der danach noch Gegner der Vestia gewesen wäre, hat keine Mannschaft mehr und lieferte die drei Punkte kampflos ab. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, aber das Duell Vestia I gegen Vestia II endete 0:0.

Dominik Lasarz , Vorsitzender des Kreisjugendausschusses, gibt zu, dass der Spielplan etwas „unglücklich“ erstellt wurde. Um noch größerem Ärger vorzubeugen, hätte man das Spiel Disteln I gegen Disteln II sogar um drei Wochen nach vorne geschoben. Ursprünglich hätte das vereinsinterne Duell sogar erst am letzten Spieltag stattfinden sollen.

Dafür hat man bei der Spvgg. überhaupt kein Verständnis. „In der Regel ist es doch immer so, dass solche Spiele zwischen Mannschaften eines Vereins in einer Liga am Anfang einer Serie ausgetragen werden, um Wettbewerbsverzerrungen gar nicht erst zu ermöglichen“, sagt Hermann Silvers dazu.

Der Spvgg.-Vorsitzende will sich dafür einsetzen, dass neben Vestia Disteln I auch die U14-Fußballer der Spvgg. in die Kreisliga A aufsteigen. „Damit wir unseren talentierten U13-Fußballern, die aus der höchsten D-Jugendliga kommen, in der nächsten Saison eine angemessene Spielklasse bieten können“, erklärt Silvers.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare