+
Der 2:1-Sieg gegen Wattenscheid hilft der U17 der Spvgg. nicht mehr.

Jugendleiter Silvers erhebt schwere Vorwürfe

Auch die U17 der Spvgg. ist kaum noch zu retten

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Die A-Juniorenfußballer der Spvgg. Erkenschwick sind schon abgestiegen. Den B-Junioren des Vereins droht das gleiche Schicksal – trotz des 2:1-Erfolges gegen die SG Wattenscheid 09. "Wir planen den geordneten Abstieg", sagt Trainer Holger Gehrmann dazu. Die Leistung lasse hoffen für die Zukunft, meint der A-Lizenzinhaber.

Es wird die mit Abstand schlechteste Saison seit vielen Jahren für die Jugendabteilung der Spvgg. So viel steht schon vor den letzten beiden Spieltagen in den überkreislichen Ligen fest. Seit Sonntag, seit dem 0:3 beim bereits als Absteiger feststehenden Schlusslicht SV Schermbeck, ist der Abstieg der A-Junioren in die Bezirksliga nicht mehr zu verhindern. So tief spielte eine U19 der Schwicker seit 30 Jahren nicht mehr. Auch die Hoffnung, dass sich die B-Junioren irgendwie noch retten könnten, tendiert seit dem Wochenende gen Null – und das trotz eines 2:1-Erfolges gegen SG Wattenscheid 09.

Guth und Gehling treffen

Luis Guth und Tim Gehling sorgten mit ihren Toren dafür, dass die U17 den 0:1-Pausenrückstand durch Özhan Cinar noch in einen Sieg umbiegen konnte. Weil aber TuS Sundern zeitgleich mit einem 9:0-Sieg gegen Absteiger Brünninghausen den Klassenerhalt perfekt machte und der SC Westfalia Herne, der aktuell auf dem Relegationsplatz liegt, schon sechs Punkte mehr auf dem Konto hat, ist der Abstieg wohl nur noch in der Theorie zu verhindern. Die Spvgg. müsste Sonntag im Spiel gegen Herne zunächst den direkten Vergleich für sich entscheiden. Das Hinspiel hatte die Westfalia mit 4:1 gewonnen.

Fehler in der Kaderplanung

Für Hermann Silvers, der bei der Jahreshauptversammlung bis zum Saisonende kommissarisch das Amt des Jugendleiters übernommen hat, sind die Schuldigen für die Misere der ehemalige Jugendleiter Michael Kyll und der Sportliche Leiter Jörg Tottmann. Letztgenannter hat brisanterweise als U19-Trainer beim direkten Konkurrenten Westfalia Herne angeheuert. „Die beiden haben die Jugend an die Wand gefahren“, schimpft Silvers. „Um den Unterbau haben sich beide nicht gekümmert. Die Planung war einfach nur schlecht.“ Dass es die U19 im Saisonendspurt nicht geschafft hat, sei auch der Einstellung einiger Spieler geschuldet, meint Silvers. „Einigen ist es doch völlig egal, ob die A-Jugend absteigt oder nicht. Die bieten sich lieber jetzt schon bei anderen Klubs an und wollen von mir Bescheinigungen für Probetrainings haben“, sagt Silvers.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Dramatik um den achten Platz - Diese Teams stehen in der Endrunde der Stadtmeisterschaft
Dramatik um den achten Platz - Diese Teams stehen in der Endrunde der Stadtmeisterschaft
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
LIVE! Der Finaltag bei der Hallenstadtmeisterschaft in Recklinghausen
LIVE! Der Finaltag bei der Hallenstadtmeisterschaft in Recklinghausen

Kommentare