Junioren-Kreispokal

VfB Waltrop dreimal im Finale

WALTROP - 2017 gewannen die Nachwuchs-Teams des VfB Waltrop von den U15- bis zu den U19-Junioren alle drei Kreispokal-Endspiele auf der Sportanlage des FC Marl. Heute könnten sie diesen Triumph wiederholen und erneut das Triple holen. „Doch das wäre ein Wunder“, sagt VfB-Jugendleiter Thomas Breimann.

WaltropsU19-Juniorenhatten sich in einem wahren Krimi gegen den TSV Marl-Hüls am 14. November im Hirschkampstadion im Halbfinale durchgesetzt. Erst durch einen Treffer von Yunus Göleli in der 120. Minute hatte das Landesliga-Team von Trainer Michael Rütten das Finalticket gelöst. Heute heißt der Gegner TuS Haltern, der als Westfalenligist für Rütten favorisiert ist. „Wir wollen eine geile Leistung bringen und dann schauen, was für uns drin ist“, so der Coach, dessen Team in der Liga als Tabellenvierter eine gute Phase hat und den Schwung jetzt natürlich auch ins Finale mitnehmen will. „Die Jungs sind gut drauf und heiß auf das Spiel.“ Personell kann Rütten aus dem Vollen schöpfen.

„Was soll ich sagen als Trainer der Mannschaft, die drei Klassen höher spielt? Wir sind der klare Favorit“, sagt Martin Backwinkler, Trainer der U17-Junioren, vor dem Kreispokalfinale gegen TuS Haltern. Es fehlen David Pape, Luca Rautert und Emir Taspinar verletzungsbedingt. Linus Hensler ist zwar wieder fit, befindet sich aktuell aber auf einer Abschlussfahrt mit der Schule.

Bei den U15-Juniorenhat der VfB Waltrop die einmalige Chance, zum sechsten Mal in Folge den Kreispokal zu gewinnen. „Das wäre schon richtig cool, wenn wir das schaffen würden. Aber uns ist bewusst, dass diese Serie irgendwann reißen wird. Die drei Punkte, die wir gegen den TSV in der Meisterschaft gewonnen haben, sind viel wichtiger. Denn der Klassenerhalt genießt bei uns absolute Priorität“, sagt Sven Jahn, gemeinsam mit Oliver Naumann hauptverantwortlich für die U15. In der Westfalenliga hatte der VfB den TSV Marl mit 2:0 geschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust

Kommentare