Juniorenfußball

U19 schafft den Befreiungsschlag

OER-ERKENSCHWICK - Den U19-Junioren der Spvgg. ist der Befreiungsschlag gelungen. Gegen die DJK TuS Hordel gewann die Mannschaft von Trainer Peter Anders in einem kuriosen Spiel mit 2:0 (2:0).

Spvgg.-Keeper Lukas Walter wusste nach Abpfiff wohl selber nicht so recht, warum er zum ersten Mal in der Saison ohne Gegentreffer blieb. Die Gäste vergaben vor allem im zweiten Durchgang reihenweise hochkarätige Tormöglichkeiten. In der 46. Minute setzte Hordels Fabio Kontny aus fünf Metern den Ball links neben das Tor. Nur drei Minuten später schoss Cedrick Hupka aus kurzer Distanz den Schlussmann an. Bastian Dirsus nagelte das Leder freistehend am langen Eck vorbei (68.).

Die Gastgeber gingen früh in Führung. Aus rund 23 Metern in zentraler Position entschied Schiedsrichter Markus Lauf (Recklinghausen) auf indirekten Freistoß. Maurice Müller knallte die Kugel einfach mal drauf, in der Mauer touchierte ein Bochumer noch leicht den Ball. Gäste-Schlussmann Niklas Alt erreichte den recht zentral platzierten Schuss nicht und es stand 1:0 (10.). Nur sechs Minuten später jubelten wieder die Schwicker: Nach einer Ecke kam Marc Flaczek am Fünfmeterraum an den Ball. Der Innenverteidiger traf den Ball nicht richtig, Torhüter Alt flutschte die Kugel durch die Arme - 2:0.

Nach der Pause schnürten die Gäste die Anders-Elf am eigenen Strafraum ein. Der Anschlusstreffer lag in der Luft, aber das Tor war wie vernagelt. Auf der Gegenseite ließen die Gastgeber ebenfalls beste Einschussmöglichkeiten liegen. Emre Kosgin tauchte zehn Minuten nach der Pause vor Alt auf, schloss aber aus 15 Metern in halblinker Position zu hastig ab. Ein Querpass wäre wohl die bessere Lösung gewesen. Sechs Minuten später musste die Entscheidung fallen. Niklas Portmann setzte sich auf der rechten Seite gegen zwei Mann durch, legte zehn Meter vor dem Tor auf Kosgin quer. Der Linksfuß jagte den Ball aber nicht ins komplett leere Tor, sondern auf’s Vereinsheim. Auf Hordeler Seite musste Rameh El-Lahib für fünf Minuten vom Platz (77.), so brannte am Ende nichts mehr an und die Gastgeber konnten den zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare