+
Marvin Gatberg (l.) gewann mit GWE III gegen SuS Bertlich 2:1.

Kreisliga B3

GWE III besiegt den Spitzenreiter

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Während sich GWE III nach zuvor zwei sieglosen Spielen mit einem Erfolg gegen Spitzenreiter SuS Bertlich zurückmeldete, wurde der Aufwärtstrend des FC 26 II durch die 1:5-Niederlage bei Stuckenbusch II gestoppt.

GWE III – SuS Bertlich 2:1 (0:1).

„Diese Leistung war nach der 1:3-Niederlage in Hillen nicht unbedingt zu erwarten. Von daher gebührt der Mannschaft ein großes Kompliment“, sagte GWE-Coach Peter Gatberg nach dem Sieg gegen den Spitzenreiter.

Dabei mussten die Hausherren am Nußbaumweg nach erstem Abtasten einen Rückschlag hinnehmen. Raphael Argiropoulos wurde in der 23. Minute freigespielt, ließ mit einer feinen Bewegung Keeper Patrick Maßmann aussteigen und schob den Ball zum 0:1 ins Tor. „Der Treffer war wie ein Weckruf für uns. Von da an ging ein Ruck durchs Team“, so Gatberg. Während sich der SuS in der Folge zurückzog, wurden die Frösche zunehmend stärker. Doch erst nach dem Wechsel belohnte sich GWE auch. Philipp Westhoff wurde im Strafraum von Bertlichs Torwart Phil Komossa gefoult und Dominic Petek verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 1:1 (66.).

Jetzt wollte GWE mehr und drängte auf den Siegtreffer. Und es dauerte keine vier Minuten, da zappelte der Ball erneut im Bertlicher Netz. Nach einem Konter spielte Westhoff Sedat Kilicarslan frei und der schob freistehend zum 2:1 ein (70.). Zum Ende hin hätten die Gastgeber die Partie entscheiden müssen, doch Kilicarslan und Ibrahim Pazarli ließen glasklare Chancen liegen, sodass es bis zum Schlusspfiff spannend blieb. Einen neuen Spitznamen bekam indes Patrick Maßmann verpasst. Nachdem der großgewachsene GWE-Torwart wiederholt einen Ball weit in die gegnerische Hälfte schlug, meinte ein Bertlicher Fan anerkennend: „Der hat ja einen Abschlag wie ein Elefant.“

SF Stuckenbusch II – FC 26 II 5:1 (2:0).

Mit nur zwölf Spielern reiste die Mannschaft von Trainer Jürgen Pakularz nach Recklinghausen und lieferte eine gute Partie ab. Zwar trafen die Stuckenbuscher durch Julian Heinacker (24./FE) und Christian Kohlwes (34.) zur 2:0-Pausenführung, doch Sezgin Uzun brachte den FC mit dem 1:2 zurück ins Spiel (56.). Erst ein Doppelschlag von Miran Mahmud (72.) und Kohlwes (75.) sorgte für die Entscheidung. Tim Teichmeier setzte den Schlusspunkt (83.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare